Mecke und Haaf schocken die Highlander

Tim Dominik Seuster (weißes Trikot) gelang ein Tor gegen die Kassel Wizards. Foto: Viebahn-Knötig

Baunatal – Kassel - Die Highlander Lüdenscheid haben in der 1. Inline-Skaterhockeybundesliga ihre zweite Niederlage einstecken müssen: Die „Schotten“ unterlagen zum Auftakt ihres Doppelspiel-Wochenendes beim Aufsteiger Kassel Wizards 3:5 (1:2, 2:1, 0:2). Die Hessen dagegen feierten im dritten Saisonspiel ihren ersten Erfolg.

Die Entscheidung fiel zu Beginn des dritten Abschnitts, als Wizards-Spielertrainer Mecke und Ex-Highlander Andre Haaf jeweils auf Vorlage des anderen die Bergstädter mit einem Doppelschlag binnen einer Minute schockten und somit endgültig zu den Matchwinnern avancierten.

Zuvor hatten die Highlander einen 1:3-Rückstand wettgemacht Die Tore für die Truppe von Neu-Trainer Robert Simon erzielten Neuzugang Timo Tinz, Dustin Heckmann und Tim Dominik Seuster.

Am Sonntag Heimspiel gegen IHC Atting

Am Sonntag geht es für die Highlander bei der Rückkehr in die BGL-Halle mit einem Heimspiel gegen Primus IHC Atting weiter. Der Bundesliga-Rückkehrer kassierte beim 8:9 in Düsseldorf seine erste Saisonniederlage nach zuvor fünf Siegen in Serie. Erstes Bully an der Saarlandstraße ist um 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare