Inline-Skaterhockey

31:1 gegen Aachen: Highlander-Schützenfest im Pokal

+
Nach zunächst etwas holprigem Beginn brach André Bruch nach drei Minuten mit einem Doppelschlag den Bann und eröffnete gegen die bemitleidenswerte, allerdings auch vollkommen machtlose RSC-Torfrau Schmachtenberg den Torreigen.

Lüdenscheid - Die Highlander Lüdenscheid sind am Samstagnachmittag mühelos ins Achtelfinale des ISHD-Pokals eingezogen: Die in der Skaterhockey-Bundesliga zuletzt viermal erfolglosen „Schotten“ kanzelten im Zweitrundenmatch den zwei Klassen tiefer spielenden RSC Aachen in der Sporthalle des Bergstadt-Gymnasiums mit 31:1 (10:0, 9:1, 12:0) ab und feierten damit ihr erstes Erfolgserlebnis seit dem Bundesliga-Auftaktsieg gegen die Düsseldorf Rams.

Das nach vier Spieltagen noch sieglose Schlusslicht der Regionalliga West fiel für das Fonso-Team am Samstag in die Kategorie Sparringspartner. Nach zunächst noch etwas holprigem Beginn brach André Bruch nach drei Minuten mit einem Doppelschlag den Bann und eröffnete gegen die bemitleidenswerte, allerdings auch vollkommen machtlose RSC-Torfrau Schmachtenberg den Torreigen. 

Nur vereinzelt gelang es den Gästen, eigene Angriffsmomente zu initiieren. In Minute neun rettete dann allerdings Highlander-Goalie Rotheuler bei seiner Pflichtspielpremiere in diesem Jahr im „eins gegen eins“ gegen Cronen. Auf der anderen Seite fielen die Tore im Minutentakt, nutzten Svejda, Bruch und Teamkollegen insbesondere auch die drei Überzahlsituationen konsequent. 

Den ebenfalls etatmäßigen Goalie Robert Engelmann hatte Schotten-Coach Toni Fonso am Samstag als 13. Feldspieler aufgeboten. „Nicht aus Jux und nicht, um hier einen Spaß zu machen“, wie Fonso betonte, zumal Engelmann durchaus Spieler- und auch Torjägerqualitäten besitzt, wie er mit seinen beiden Treffern im letzten Drittel unterstrich. 

Einmal hatte zwischenzeitlich auch der Regionalligist jubeln dürfen, netzte Dominik Heulmanns im Mittelabschnitt zum 1:18 ein und bescherte damit den Gästen immerhin ein kleines Erfolgserlebnis gegen den hohen Favoriten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare