Inline-Skaterhockey

Jähes Ende einer kurzen Saison für zwei Highlander-Teams

+
Auch für das Landesliga-Team der Highlander ist die Saison beendet.

Lüdenscheid – Die am Mittwoch beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Ausbreitung haben den Amateursport mit voller Wucht getroffen. Folgerichtig hat auch der Inline-Skaterhockey-Verband Deutschland (ISHD) umgehend die Reißleine gezogen und den Spielbetrieb in Nordrhein-Westfalen und in den beiden Masters-Serien der Herren und Damen mit dem 2. November beendet.

Aufgrund des engen Zeitrahmens bis zum Jahresende bleibt die Tür für eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebes verschlossen. Der Verband selbst, der seit September noch kurzerhand eine Kurzsaison auf die Beine gestellt hatte, zeigte sich auf seiner Homepage tief getroffen. 

„Die teilnehmenden Vereine haben alles in ihrer Macht stehende getan, um mit organisatorischen Maßnahmen und Hygienekonzepten die hohen Anforderungen zum Schutz aller am Vereinsleben und am Sportbetrieb Beteiligten zu erfüllen und zugleich einen Spielbetrieb zu gewährleisten, der allen Sportlerinnen und Sportlern den lang ersehnten Wettkampf zurückgebracht hat“, teilt der ISHD auf seiner Internetseite mit. 

Schüler-Spiel in Velbert abgesagt

Immerhin mehr als 100 Spiele wurden seit dem 26. September ausgetragen, die neue massive Ausbreitung des Corona-Virus lässt den Verantwortlichen jedoch keine Wahl. 

Betroffen von der Entscheidung sind auch die Highlander Lüdenscheid, die sowohl mit ihrer Zweitvertretung in der Herren-Landesliga NRW als auch der Schülervertretung in der 2. Schülerliga West B nach vier bzw. zwei Partien ihre Klassements verlustpunktfrei angeführen. Obwohl noch die Möglichkeit bestand, wurde auch das für Samstag um 11 Uhr angesetzte Gastspiel des Schülernachwuchses der „Schotten“ bei den Commanders Velbert abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare