Steel Bulls: Der Sprung ins Halbfinale ist geschafft

Spielertrainer Sascha Jacobs (rechts) und die Steel Bulls haben das Halbfinale des Aufstiegs-Play-Offs erreicht. Foto: Krüger

Iserlohn - Auch diesen Schritt haben die Sauerland Steel Bulls geschafft: Der Lüdenscheider Inline-Skaterhockey-Zweitligist erreichte am Sonntagabend das Halbfinale im Aufstiegs-Play-Off.

Ein starkes erstes Drittel bildete das Fundament für das 11:7 (7:1, 2:2, 2:4), wodurch sich die Steel Bulls mit 2:0-Siegen in der „Best-of-three“-Serie durchsetzten. Wer ihr nächster Gegner wird, steht noch nicht fest.

Eine Woche nach dem 12:10-Auswärtserfolg im Breisgau machte „Bullen“-Kapitän Mirko Reinke ruckzuck klar, dass die Sauerländer nichts anbrennen lassen wollten: Nach 27 Sekunden verwertete er eine Vorlage Robin Schneiders zum 1:0. Nicht einmal drei Minuten später erhöhte Spielertrainer Sascha Jacobs auf 2:0, ehe nach 5:19 Minuten Kevin Bitsch für Merdingen verkürzte. Dieser Treffer sollte aber ein Silberstreif am Horizont für die Gäste in der Zöpnek-Halle in Iserlohn-Sümmern bleiben.

Im Zwei-bis-drei-Minuten-Takt zum 8:1

Im Zwei-bis-drei-Minuten-Takt schlug es ab Spielminute elf hinter Jens Berger ein. Bernad, Buchwitz und Reinke erhöhten auf 5:1, die Merdinger ließen immer mehr die Köpfe hängen. Als Robin Schneider auf die Strafbank musste, rafften sich die Badener noch einmal auf – doch Jakub Bernad stiebitzte sich den Ball an der Mittellinie, schüttelte zwei Gegner ab und erhöhte sogar in Unterzahl. Kurz vor der Drittelpause war nochmals Reinke erfolgreich, nicht einmal 90 Sekunden nach Wiederanpfiff Thorsten Schmidt – beim Stand von 8:1 (22.) war eigentlich alles klar.

Reinke zieht den Gästen endgültig den Zahn

Nachdem die Lüdenscheider das Resultat erst erfolgreich verwaltet hatten, wurde es dennoch in der letzten Viertelstunde noch einmal etwas knapper: Auf 10:7 kam der HCM heran, ehe Reinke mit seinem vierten Tor den Gästen den Zahn zog.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare