Hallenfußball

Nachwuchsfußball der Extraklasse mit dem FC Bayern, Everton und Eindhoven

+
Das vielköpfige Orga-Team von FSV und TSV hat bei einem weiteren Treffen kurz nach Weihnachten die finale Phase der Vorbereitungen eingeläutet.

Lüdenscheid/Werdohl – Der Spielplan steht, die Aufgaben sind klar verteilt, die Turnierhefte sind gedruckt und die Vorfreude beim Ausrichter-Duo steigt immer weiter: Am 11. und 12. Januar präsentieren der TSV Lüdenscheid und die FSV Werdohl gemeinsam den international besetzten U12 Indoor Cup, der D-Junioren-Fußball der Extraklasse verspricht und mit den Nachwuchs-Teams des FC Bayern München, FC Schalke 04, West Ham United, FC Everton oder PSV Eindhoven gleich mehrere Zugpferde zu bieten hat.

Nach mehr als einjähriger Planung hat das mehrköpfige Organisationsteam von TSV und FSV direkt nach Weihnachten die finale Phase der Vorbereitungen für diesen hochkarätig besetzten Budenzauber eingeläutet und mit Partner Andreas Saur von der Agentur PT Sports weitere Details besprochen. Der logistische Aufwand für die beiden Festtage des Nachwuchsfußballs im südlichen MK nämlich ist immens und reicht vom Aufbau der Rundumbanden über die Unterbringung zahlreicher Teams bis hin zur Verpflegung der Spieler und natürlich auch Zuschauer. Die Vorrundenspiele werden am Samstag, 11. Januar, parallel in der Werdohler Riesei-Halle und in der Halle des Lüdenscheider Bergstadt-Gymnasiums ausgetragen.

Große sportliche Herausforderung

Am Sonntag steigt der sogenannte Gold-Cup, für den sich die besten zwölf Teams der Vorrunde qualifizieren, in Werdohl. Die Silberrunde mit ebenfalls zwölf Teams findet am 12. Januar in der BGL-Halle statt, die Bronze- und die Fairplayrunde mit jeweils acht Teams werden am zweiten Turniertag in der Lüdenscheider Sporthalle am Stadtpark ausgetragen. Während die FSV in der Riesei-Halle die Rundumbande schon fast komplett aufgebaut hat und diese Bande bereits bei ihren Arnold-Menshen-Gedächtnisturnieren (3. bis 5. Januar) nutzen wird, steht der TSV am zweiten Januar-Wochenende noch vor „einer sportlichen Herausforderung“, wie es Jugendleiter Thomas Bräcker formuliert.

Denn: In der BGL-Halle steigt am Freitag, 10. Januar, ab 20 Uhr noch das Landesliga-Derby zwischen den Handballern der HSG Lüdenscheid und der HSV Plettenberg/Werdohl. Erst danach kann die Rundumbande aufgebaut werden. Es dürfte also eine kurze Nacht werden für die TSVer, die aber ein großes Team fleißiger Helfer haben und auch diese Herausforderung wuppen werden. Am Stadtpark muss für den Sonntag ebenfalls noch aufgebaut werden. An allen Spielstätten wird es Hallensprecher geben. Für ein großes Angebot und Speisen und Getränken sorgen die Veranstalter ebenfalls.

Spielplan und Modus

Wie bereits berichtet, sind 40 Teams am Start, die in Werdohl und Lüdenscheid am ersten Turniertag zunächst in acht Fünfer-Vorrundengruppen kicken werden. Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzewas wird das Turnier in der BGL-Halle am 11. Januar eröffnen. Im ersten Spiel des Tages stehen sich ab 8.30 Uhr Göztepe SK aus der Türkei und der KSV Baunatal gegenüber. Am Riesei geht es um 9 Uhr los mit dem Duell FC Hansa Rostock gegen die Bayrische Fußballakademie. Die Spielzeit beträgt 1x11- Minuten, die letzte Minute wird musikalisch untermalt. Gespielt wird mit einem herkömmlichen Fußball und nicht etwa mit einem Futsal-Ball. Die acht Gruppensieger qualifizieren sich für die Goldrunde.

 In vier Playoff-Spielen der Gruppenzweiten werden am Samstag vier weitere Tickets für die Goldrunde vergeben. Die Verlierer dieser Playoff-Spiele hingegen ziehen in die Silberrunde ein und treffen dort auf die Drittplatzierten der acht Vorrundengruppen. Für die acht Gruppenvierten geht es am zweiten Turniertag am Stadtpark weiter in der Bronzerunde, die acht Gruppenfünften treffen sich ebenfalls in der Halle am Stadtpark zur Fairplayrunde.

In allen vier Konkurrenzen des zweiten Turniertags werden natürlich Sieger ermittelt. Das große Finale der Goldrunde in der Riesei-Hallle soll wie auch das Finale der Silberrunde in der BGL-Halle um 15.35 Uhr angepfiffen werden. Die Spielzeit dieser beiden Endspiele beträgt 2x9- Minuten. Mit Ausnahme der heimischen Teilnehmer TSV Lüdenscheid, FSV Werdohl, TuS Neuenrade, SC Lüdenscheid und TuS Grünenbaum, die auch D-Jugend-Altjahrgänge einsetzen dürfen, treten die Vereine mit U12-Teams an.

Die Eintrittskarten und die Unterbringung

Einen Vorverkauf gibt es nicht. Eintrittskarten sind ausschließlich an den Tageskassen erhältlich. Die Tageskarte kostet 5 Euro. Kinder bis 12 Jahre zahlen 3 Euro. 

Alle englischen Mannschaften übernachten in Hotels. Die anderen Teams, die eine weite Anreise ins Sauerland haben, werden in Gastfamilien der heimischen Teilnehmer untergebracht. Die U12-Kicker des FC Bayern übernachten übrigens in TSV Lüdenscheider Familien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare