Fußball

RWL bestreitet vier Testspiele

+
Eröffnet die Wintervorbereitung mit individuellen Laufeinheiten: RWL-Coach Martin Rost.

Lüdenscheid – Der kurze Hallenabstecher eines Mannschaftsteils zu den Stadtmeisterschaften ist Geschichte, bei Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Lüdenscheid richtet sich der Fokus nunmehr wieder auf die Punktspielfortsetzung ab Mitte Februar.

„Die Vorbereitungszeit mag etwas kurz erscheinen, aber wir haben auch einen schwierigen Terminplan vor der Brust“, erklärt Coach Rost. „Wir bestreiten am 17. Februar das erste Punktspiel bei ETuS/DJK Schwerte, haben dann aber wegen des Rückzugs von Fortuna Hagen und des folgenden Karnevalwochenendes am 3. März wieder spielfrei, da ist’s schwer, zum richtigen Rhythmus zu finden“, begründet Rost den „Winterfahrplan“.

Am Mittwoch, Freitag, Sonntag und dann dem kommenden Dienstag eröffnen die Rot-Weiß-Kicker die Wintervorbereitung mit individuellen, von Trainer Martin Rost überwachten Laufeinheiten. Am Donnerstag, 17. Januar, steht dann die erste gemeinsame Trainingseinheit auf dem Platz auf dem Programm des aktuellen Tabellenzweiten der Staffel 6.

Vier Testspiele gegen anspruchsvolle Gegner haben die Rot-Weißen vor der Brust, suchen für den 24. Februar in den überkreislichen Spielklassen mit ungerader Klubzahl noch einen weiteren Vorbereitungsgegner nach dem ersten Ernstfall. „Ich hoffe, das klappt noch, dann finden wir sicher leichter wieder in die Restspielzeit hinein“, meint der Trainer vom Nattenberg.

Dort bestreitet sein Team am 20. Januar auch den ersten Test: Gegner ist der abstiegsbedrohte Landesligaaufsteiger VSV Wenden. Die Rokitte-Elf gibt als starker Prüfstein ihre Visitenkarte um 15 Uhr auf dem Lüdenscheider Kunstrasen ab. Am Samstag, 26. Januar, sind die Bergstädter dann beim Hammer Bezirksligisten Germania Lohauserholz, der aktuell dort mit Rang sieben einen guten Mittelfeldplatz belegt, zu Gast, bevor sie am 3. Februar mit Fortuna Freudenberg einen langjährigen Ligarivalen aus der Bezirksligastaffel 5 erwarten, der dort derzeit den achten Tabellenplatz einnimmt.

Ein „schweres Kaliber“ stellt auch der vierte Testspielgegner der RWLer: Die Rost-Elf gastiert nämlich am Freitag, 8. Februar, zum Abschluss der ersten Vorbereitungsspiele beim niederrheinischen Bezirksliga-Tabellendritten SC Ayyildiz Remscheid in der Röntgenstadt. „Die Qualität der Gegner dürfte sehr hilfreich sein, auf einen guten Leistungsstand zur Meisterschaftsfortsetzung zu kommen“, meint Martin Rost, der nach der Pause mit unverändertem Kader die Restspielzeit in Angriff nehmen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare