Fünf Kilometer um den Imberg

Fun-Run ein voller Erfolg: Wiederholung möglich!

Am ersten Imberg-Fun-Run nahmen 160 Walker und Läufer teil.
+
Am ersten Imberg-Fun-Run nahmen 160 Walker und Läufer teil. Dabei stand der Spaß ganz klar im Vordergrund.

Der erste Imberg-Fun-Run, den der Dorfverein Freiheit Affeln und der SV Affeln auf die Beine gestellt hatten, war ein voller Erfolg.

Der Spaß stand am Samstagnachmittag im Vordergrund. Zu meistern galt es die knapp unter fünf Kilometer lange Imberg-Runde. Eine offizielle Zeitmessung gab es nicht und auch keine Siegerehrung. Damit war Silas Guth der inoffizielle Sieger. Er legte die Strecke in beachtlichen 16 Minuten und 36 Sekunden zurück, wie er mit seiner Uhr gemessen hatte.

In seiner Begrüßungsrede hatte Dorfvereins-Vorsitzender Stefan Kemper, der ebenfalls mitlief, einen großen Dank an die Sponsoren gerichtet. Nur so sei es möglich gewesen, dass alle in den türkisen Imberg-Lauf-Trikots starten konnten. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt. Von drei bis über 60 Jahren waren alle Altersklassen vertreten.

„Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen“, sagte ein sichtlich zufriedener Alexander Bender aus dem Vorstandsteam des Dorfvereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare