HSV-Reserve ohne Chance

WERDOHL - Als einen leistungsmäßigen Rückfall in die Testspielphase bezeichnete HSV II-Trainer Thomas Dralus die Bezirksligapartie am gestrigen Abend bei der Selbecker Turnerschaft. Kein Vergleich zum Heimspiel vor einer Woche gegen Eintracht Hagen IV. In Selbecke leistete sich die Werdohler eine Vielzahl von technischen Fehlern, wirkten über weite Strecken konzeptlos und unterlagen verdient 25:37 (10:17).

„Selbecke hat die Außen offensiv gedeckt. Wir haben es aber nicht verstanden, taktisch eine passende Antwort zu geben. Dem ständigen Kreuzen im Rückraum fehlte der nötige Druck und die Torgefahr. Viele Aktionen kamen aus dem Stand heraus“, monierte Dralus.

Dabei spielten die Gastgeber keineswegs überragend. Selbecke hatte vielleicht sogar den massiveren personellen Umbruch zu verkraften, machte aber aus seinen Möglichkeiten das Beste. „Das war eine halbe A-Jugend“, war Dralus die Enttäuschung über den schwachen Auftritt seiner Schützlinge anzumerken. „Wir sind emotionslos aufgetreten, wollten wenig Fehler machen und über den Kampf ins Spiel finden. Genau das Gegenteil ist passiert“, so der Coach.

Bereits in der ersten Viertelstunde verloren die Gäste den Anschluss (4:9). Direkt nach der Pause schienen Hurlbrink und Co. etwas besser in die Partie zu finden, in der 45. Minute aber war die Messe beim 27:18 schon gelesen. Über 33:22 (55.) stürmten die Hausherren zum Endstand.

„Ich wäre nicht so verärgert, wenn Selbecke stark gespielt hätte. Aber eigentlich haben sie nur in vielen Szenen von unseren Fehlern profitiert“, fasste Dralus die enttäuschenden 60 Minuten zusammen. Ziel der jungen Werdohler ist es ja, gegen schlagbare Gegner zu punkten. Und Selbecke gehörte klar in diese Kategorie.

HSV II: Schmale, Webert, Schulz – Lohmann (2), Gierse (1), Greitemann (1), Fenner (2), Plassmann (2), Scharpe (3/1), Sommer (3), D. Broscheit (3), Lakic (1), Hurlbrink (7/2), Johanningmeier

Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare