VfS Warstein - HSG Lüdenscheid 15:14

HSG unterliegt in Warstein 

+
Mit 14:15 (5:6) unterlag das Landesliga-Team der HSG Lüdenscheid beim VfS Warstein. 

"Was für ein geiles Ergebnis", schnaufte HSG-Trainer Volker Schnippering ironisch, als die Pausensirene in der Warsteiner Dreifachturnhalle ertönte. Nach 30 Minuten hatte sein Team nur sechs Tore geworfen - der heimische Gegner aus der Bierstadt nur fünf. 

Weitere 30 Minuten später stand es  15:14 für die Gastgeber. Während die Warsteiner sich feiernd in den Armen lagen, konnten Schnippering und sein Team nicht so ganz begreifen, was in den vergangenen 60 Minuten geschehen war. "Das war so dermaßen schlecht, da finde ich gar keinen Vergleich zu. Am besten legt man den Mantel des Schweigens über diese Leistung", so ein tief enttäuschter HSG-Coach.

Er resümierte: "Das war mindestens ein Punkt, den wir auf jeden Fall hätten mitnehmen müssen - gerade weil Warsteins Schorlemer fehlte. Dieses Spiel werden wir uns mindestens zwei Mal in der Videoanalyse ansehen, damit so eine Leistung hoffentlich nie wieder zustande kommt."

HSG: Weigt, Kapp - Bölling, Muehlbauer (1), Füller (1), Kaemper (2), Fenner (2), Kroll (2), Winkhaus, Lausen (1), Jaschke (5), Miossec, Elverfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare