Inline-Skaterhockey, Bundesliga

Herber Dämpfer für die Highlander

+
Mikael Prince und seine Teamkameraden kommen mit leeren Händen aus der Landeshauptstadt zurück.

Düsseldorf – Die Highlander Lüdenscheid haben im Abstiegskampf der 1. Inline-Skaterhockeybundesliga einen herben Dämpfer einstecken müssen: Die „Schotten“ unterlagen bei Schlusslicht Düsseldorf Rams 7:13 (2:3, 3:3, 2:7) und haben bei noch fünf ausstehenden Spielen weiter fünf Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Die Landeshauptstädter freuten sich derweil über ihren zweiten Saisonsieg, der die Rams bis auf einen Zähler an die Highlander heranbrachte.

Das Duell Letzter gegen Vorletzter war lange Zeit eines auf Augenhöhe gewesen, in dem es den Highlandern aber auch nur ein einziges Mal gelang, in Führung zu gehen. Auf das 1:0 für die Gastgeber durch den schussstarken Schmidt folgte nur 51 Sekunden später der Ausgleich durch Bruch, ehe R. Prince den Gast nach einer Viertelstunde mit 2:1 in Front schoss. Die Freude währte jedoch nicht lang, drehten die Widder den Rückstand doch bis zur ersten Pause wiederum durch Schmidt und Ex-„Schotte“ Dehnke zum 3:2. „Düsseldorf hat zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen – wir eben nicht“, resümierte Kapitän Matti Stein.

Die Rams störten das Aufbauspiel der Highlander gut und schlossen dann sofort ab. 5:2 und 6:3 (33.) aren die nächsten Stationen, doch Bialke und Stein weckten zum 5:6 vor der letzten Pause neue Hoffnungen.

Der bis dato nicht schlechte, nicht zuletzt wegen seiner beiden unnötigen Strafzeiten im Mittelabschnitt jedoch übermotiviert wirkende Rotheuler rotierte zum Schlussabschnitt für Mohr aus dem Tor. Eine Entscheidung, die Stein selbst getroffen hatte, die der Kapitän nach dem Spiel jedoch etwas hinterfragte. Binnen zehn Minuten schlug es fünf Mal im Kasten von Mohr ein. Ankreiden konnte man dem Goalie die Gegentreffer zwar keineswegs, allerdings erwischte der eben auch keinen sehr guten Tag, den es gebraucht hätte, um den Bock im Rheinland noch umzustoßen. So mussten die Highlander zum Ende hin aufmachen und wurden klassisch ausgekontert.

Die Spielstatistik

Rams: Brosch, Scheller (n.e.) – Meyer, Wilmshöfer, Matzken, Nowak, Dehnke, Heupel, Worrings, Clemens, Surges, Klein, Uhl, Schmidt, M. Sprengnöder, T. Sprengnöder

Highlander: Rotheuler (1.-40.), Mohr (ab 40.) – Stein, Unger, R. Prince, M. Prince, Degenhardt, A. Bruch, Blachut, Ortwein, Svejda, Seuster, Schmitten, Bialke, Kleinschmidt

Schiedsrichter:  Christian Rust (Bochum Lakers)/Norbert Böhmländer (HC Köln-West)

Tore: 1:0 (7:00) Schmidt, 1:1 (7:51) A. Bruch (R. Prince), 1:2 (15:46) R. Prince (A. Bruch), 2:2 (16:13) Schmidt, 3:2 (18:31) Dehnke (M. Sprengnöder), 4:2 (21:29) Meyer (Surges), 5:2 (27:40) Meyer (Schmidt), 5:3 (30:29) R. Prince (A. Bruch), 6:3 (32:31/3-4) Schmidt, 6:4 (33:03/4-3) Bialke (R. Prince), 6:5 (35:51) Stein (Unger), 7:5 (40:49/4-3) Clemens (Schmidt), 8:5 (41:17) Clemens, 8:6 (42:41/4-3) Stein (Svejda), 9:6 (45:29) Meyer (Schmidt), 10:6 (46:53) Klein (T. Sprengnöder), 11:6 (47:57) Schmidt, 11:7 (52:24) Seuster (A. Bruch), 12:7 (55:59) T. Sprengnöder, 13:7 (56:48) Schmidt (Meyer)

Strafminuten: Düsseldorf: 10; Lüdenscheid: 6

Zuschauer: 118

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare