Inline-Skaterhockey-Bundesliga

„Jetzt müssen Siege her“

+
Die Highlander sind nach vier Liga-Niederlagen in Serie gefordert und im Spiel gegen HC Köln-West Rheinos unter Zugzwang.

Lüdenscheid – Der 31:1-Pokalerfolg gegen den RSC Aachen im Zweitrundenpokalmatch vor Wochenfrist diente für die Cracks der Highlander Lüdenscheid als willkommener Stimmungsaufheller nach vier Niederlagen in der Meisterschaft in Serie.

Kein wenn und aber, langsam müssen aber für das Fonso-Team Punkte her, um nicht im Tabellenkeller stecken zu bleiben. Ausgerechnet im Rückspiel gegen Vize-Meister HC Köln-West soll heute zu später Stunde (20 Uhr, Sporthalle Bergstadt-Gymnasium) der zweite Saisonsieg gelingen. „Jetzt ist Schluss mit lustig“, stellt Toni Fonso unmissverständlich klar, „jetzt müssen Siege her. Wir haben zuletzt gut gespielt. System, Aufbau und Überzahl klappen immer besser. Das hilft uns aber nicht weiter, wenn wir nicht gewinnen“, hat der Highlander-Chefcoach zwar schon Fortschritte erkannt, fordert nach den jüngsten Niederlagen gegen Bissendorf und Kaarst nun aber Zählbares.

Zu viele Disziplinlosigkeiten

Dabei hadert der 50-Jährige vor allem mit wiederkehrenden Disziplinlosigkeiten. Gegen Bissendorf ließ eine fünfminütige Strafzeit gegen Tim Bruch einen komfortablen Vorsprung schmelzen, beim sehr guten Auftritt in Kaarst saß etwa André Bruch insgesamt für zehn Minuten in der „Kühlbox“. „Das ist ein halbes Drittel. Das geht nicht“, schimpft Fonso, ohne die einzelnen Spieler an den Pranger zu stellen. Aber: „Damit kann man heute kein Spiel mehr gewinnen. Wenn wir diszipliniert spielen und von der Strafbank wegbleiben, kann uns kaum einer schlagen“, ist der Coach sicher. Gegen den Vize-Meister vom Rhein soll es heute also endlich was werden mit dem zweiten Saisonsieg.

Dabei wird „Köln-Experte“ Robert Engelmann wie schon beim Hinspiel am 24. März (3:6) das Tor hüten. Sven Rotheuler, der im Pokalspiel gegen Aachen sein erstes Pflichtspiel in diesem Jahr absolvierte, soll nächste Woche in Krefeld zurückkehren. Ansonsten kann Trainer Fonso – Stand Freitag – personell aus dem Vollen schöpfen. Ob er zudem erstmals auf Neuzugang Dominik Bialke zurückgreifen kann, musste gestern noch mit Abteilungschef Dr. Stephan Seuster abgeklärt werden. Die acht Spiele umfassende Sperre, die der Ex-Iserlohner nach seiner im letzten Hauptrundenspiel erhaltenen Roten Karte kassierte, müsste derweil abgelaufen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare