Fußball

Ein Herscheider sieht die EM in London

Niklas Jarod Krinke auf den Stufen des Wembleystadions
+
Im Wembley-Stadion wird der Herscheider schon am Sonntag dabei sein, wenn England auf Kroatien trifft.

Wenn am Sonntag um 15 Uhr im Londoner Wembleystadion der Anpfiff zum Topspiel der Gruppe D bei der um ein Jahr verschobenen UEFA Euro 2020 zwischen England und Kroatien ertönt, dann wird auch ein junger Herscheider im Fußballtempel der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs dabei sein.

London/Herscheid - Allerdings nicht als einer der zugelassenen 22500 zahlenden Zuschauer, sondern als Mitarbeiter im Bereich Hospitality. Der vor gut einer Woche 23 Jahre alt gewordene Niklas Jarod Krinke unterstützt bei diesem und allen weiteren EM-Spielen in Wembley den deutschen Koch Stefan Pappert, der seit 2017 als Lead Chef für das Wembleystadion in den Bereich Logistik, Einkauf, Finanzen und Kochen zuständig ist.

„Ich bin dann so etwas wie die rechte Hand von Pappert“, sagt Krinke, der dem gebürtigen Hessen, der als Koch des Windsor Castle auch schon die Queen bekocht hat, wahrscheinlich bei der Betreuung von VIP-Gästen helfen wird. Kennengelernt hat der Herscheider den Küchenchef, weil dieser auch im Arsenal Emirates Stadium tätig ist und mit der Player Agency Family and Football zusammenarbeitet, womit wir beim eigentlichen Zweck des London-Aufenthalts von Niklas Jarod Krinke sind. Seit Montag dieser Woche absolviert der Sportmanagement-Student ein dreimonatiges Praktikum bei jener vor fünf Jahren von dem aus Hannover stammenden Spielerberater Erkut Sögüt gegründeten Agentur, deren Aushängeschild Mesut Özil ist, der von 2013 bis zum Januar dieses Jahres beim FC Arsenal unter Vertrag stand.

Schon zum Auslandssemester nach London

Sögüt, der für Özil 2018 den damals höchstdotierten Vertrag in der Geschichte der Premier League aushandelte, hielt unter anderem an der UCFB (University Campus of Football) Wembley Gastvorträge über Sportrecht und die Tätigkeit eines Spielerberaters. An dieser Hochschuleinrichtung absolvierte Niklas Jarod Krinke im 4. Semester seines Studiums an der privaten UE (University of Europe for Applied Sciences) Germany in Iserlohn 2019 ein Auslandssemester. Krinkes Studium neigt sich nunmehr dem Ende entgegen. Seine Bachelor-Arbeit zum auf den Fußball bezogenen Thema „Nachwuchsförderung in Deutschland“ hat er abgegeben, „ich warte nur noch auf das Ergebnis“, ist sich der Herscheider relativ sicher, dass alles glatt gehen wird.

Leichtathletik und Sommer-Biathlon

Sportbegeistert ist Niklas Jarod Krinke, der 2017 sein Abitur am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lüdenscheid machte, schon als Kind gewesen. Zunächst als Mittelstreckler bei der LG Plettenberg/Herscheid, dann acht Jahre lang als Sommer-Biathlet beim SC Rotenstein-Wiebelsaat in Meinerzhagen bewies er Ausdauer und Genauigkeit, wurde mit der Staffel des SC sogar Dritter bei der Deutschen Meisterschaft.

Niklas Jarod Krinke vor dem 39 Steps Coffee Haus in London. In dem Gebäude befindet sich auch das Büro der Player Agency Family and Football.

Das Praktikum in London verspricht ebenso wie die Fußball-EM spannend zu werden. „Ich werde Spieleranalysen vergleichen, Scouting im Jugendbereich machen und aktuell interviewe ich Spieler und Manager und erstelle Online-Storys für Spieler“, konnte Niklas Krinke schon nach dem ersten Arbeitstag in London einiges an Tätigkeitsfeldern aufzählen. Die erste Story dreht sich um den beim FC Bayern München ausgebildeten Bastian Grahovac (24), der in den vergangenen Jahren sehr viel Pech mit Verletzungen hatte.

Rundumpaket für die betreuten Fußballer

„Beim Scouting muss man immer unauffällig bleiben“, weiß Krinke, „die Spieler sollten sich nicht beeinflussen lassen.“ Dennoch lasse es sich manchmal nicht vermeiden, dass Eltern auf die Scouts aufmerksam werden und man so ins Gespräch kommt. Der Begriff „Family“ sei bei der Player Agency Family and Football sehr wichtig. „Der Spieler steht zwar immer im Vordergrund, aber jeder aus der Familie wird mit einbezogen“, gibt der Herscheider das Credo der Agentur wieder, die für ihre Klienten ein „Rundumpaket“ bereitstellt. „Die Spieler werden in allen Bereichen so gut wie möglich unterstützt, auch für die Zeit nach dem Fußball“, sagt Krinke. Die Dienstleistungen, welche die Agentur anbietet, umfassen die Karriereplanung während der aktiven Zeit und danach, Arbeitsvertragsverhandlungen, Marketing und Sponsoring, Social-Media-Management und eine Rechtsberatung.

Ü30 und Talente

Mesut Özil (32), der seit Januar für Fenerbahce Istanbul spielt, sei natürlich immer noch das „Riesen-Zugpferd“ der Player Agency Family and Football, sagt Niklas Krinke. Zweiter prominenter Kicker, der von der Agentur vertreten wird, ist der englische Ex-Nationalspieler Kieran Gibbs (31), der bei Arsenal London lange den Linksverteidigerposten bekleidete, ehe er 2017 zu West Bromwich Albion wechselte. Nach Auslaufen seines Vertrages beim Absteiger aus der Premier League wird Gibbs am 1. Juli zu Inter Miami in die Major League Soccer wechseln.

Auch Stürmer Lucas Perez (32) vom spanischen Erstligisten Deportivo Alavés hat eine Arsenal-Vergangenheit, befindet sich wie Özil und Gibbs schon im Herbst seiner Karriere. Viele jüngere Spieler, welche die Agentur vertritt, vor allem aus Österreich, der Türkei, Deutschland und von den britischen Inseln, warten noch auf ihren Durchbruch.

Das größte Büro der Agentur, die auch Zweigstellen in Deutschland unterhält, befindet sich in der Brompton Road im Londoner Stadtteil Knightsbridge schräg gegenüber vom berühmten Kaufhaus Harrods in einem Gebäude, das im Erdgeschoss auch das 39 Steps Coffee Haus beherbergt – eine Kette, die Mesut Özil und Agenturchef Erkur Sögüt gemeinsam führen. Das Büro über dem Café wird bis Anfang September der Arbeitsplatz des Herscheiders Niklas Jarod Krinke sein, der von seiner Wohnung in der Finchley Road im Stadtteil Hampsted Heath 30 Minuten mit dem Fahrrad benötigt, um, vorbei an Regent’s Park und Hyde Park, das Büro zu erreichen. Zum Wembleystadion sind es sogar nur 20 Minuten.

Dort wird Niklas Jarod Krinke in den kommenden Wochen die Europameisterschaft miterleben können. Außer gegen Kroatien am Sonntag spielt England in Wembley am 18. Juni gegen den Erzrivalen Schottland und am 22. Juni gegen die Tschechische Republik. Hinzu kommen ein Achtelfinale am 26. und ein Viertelfinale am 29. Juni, beide Halbfinals am 6. und 7. Juli und das Finale am 11. Juli – insgesamt also acht Begegnungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare