"Unabsteigbarer" BCH

+
Ein Gläschen auf den Klassenerhalt: Der BCH bleibt Landesligist.

Herscheid – Die Erleichterung in der Rahlenberghalle war deutlich spürbar. Dank eines fulminanten Saison-Zwischenspurts hat der BC Herscheid am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Badminton-Landesliga durch einen 6:2-Sieg über den GSV Fröndenberg unter Dach und Fach gebracht.

Angesichts der personellen Voraussetzungen ist dieser Erfolg alles andere als selbstverständlich. Mit Tomi Honarchian und Sören Kairat fiel Mitte der Saison die Hälfte der männlichen Stammspieler verletzungsbedingt für mehrere Spiele aus. Mit Honarchian steht inzwischen zumindest der dritte Stammspieler wieder zur Verfügung. Für Sören Kairat konnte mit Waldemar Skopek erfahrener Ersatz gefunden werden.

Doch der hatte zunächst einen schweren Stand: Im zweiten Doppel zeigte er gemeinsam mit Jonas Lebus eine starke Leistung, doch nach gewonnenem ersten Durchgang drehten die Gäste aus Fröndenberg den Spieß um. Das erste Doppel verlief genau konträr: Gegen die Simpson-Brüder verloren Rainer Cazzato/Tomi Honarchian den ersten Satz, bewiesen jedoch Moral und Nervenstärke und glichen durch ihren Sieg zum 1:1 aus. Mit Lea Bühner und Linda Weinhold haben die Herscheider die stärksten Damen der Landesliga in ihren Reihen. Sie blieben in ihrem Doppel erneut ungeschlagen und brachten die Gastgeber erstmals in Führung.

Die taktische Ausrichtung der Herscheider sollte sich an diesem Vormittag bewähren: Trotz sehenswerter Ballwechsel konnte sich Tomi Honarchian im ersten Herreneinzel zwar nicht durchsetzen. Dafür waren die Einzelspiele von Jonas Lebus und Waldemar Skopek umso erfolgreicher für die Gastgeber. Linda Weinhold im Dameneinzel und das Mixed Rainer Cazzato und Lea Bühner machten den Deckel drauf und sorgten für Sektkorkenknallen am Spielfeldrand. Seit über zehn Jahren hält sich der BC Herscheid somit in der Badminton-Landesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare