1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hahn zur HSG, Entwarnung bei Lux

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

null
Wechselt zur HSG Lüdenscheid: Julius Hahn. © Krüger

Schalksmühle - Die Verbandsliga-Reserve der SG Schalksmühle-Halver muss ohne Julius Hahn planen. Der 21-Jährige wechselt zum Landesliga-Nachbarn HSG Lüdenscheid und freut sich dort „auf einen Neustart“.

Hahn stammt aus der Jugend der SGSH Juniors, wurde als D-Jugendlicher Südwestfalenmeister und spielte in der A-Jugend zuletzt in der Oberliga. Bei den SGSH-Senioren schaffte es der ausgezeichnete Abwehrspieler, der in der Offensive flexibel im Rückraum oder auch am Kreis einsetzbar ist, in der zweiten Mannschaft nicht, sich einen Stammplatz zu erkämpfen. 

Die SGSH betont, dass sie Hahn gerne gehalten hätte. Für die HSG ist der Student, der für die SGSH auch sein Freiwilliges Sozialas Jahr absolviert und sich dabei im Verein vielfältig engagiert hat, eine echte Bereicherung. 

Glück im Unglück vermeldet die SGSH derweil im Fall der Verletzung von Verbandsliga-Linksaußen Basti Lux. Der 20-Jährige war in Hattingen mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgeschieden. Die MRT-Untersuchung im Sportkrankenhaus in Hellersen allerdings bestätigte diesen Verdacht nicht. Es handelt sich „nur“ um eine Knieprellung. Die SGSH hofft, dass Lux nach einigen Stunden Krankengymnastik schon im Derby nach Ostern gegen die HSV Plettenberg/Werdohl dabei sein kann. 

Auch interessant

Kommentare