Chancenlos beim starken Titelaspiranten

+
Mit der HSV in Westerholt ohne Chance: Marc Bardischewski.

Westerholt - Die HSV Plettenberg/Werdohl hat beim Aufstiegsaspiranten der Handball-Verbandsliga-Staffel 2, SV Westerholt, am Samstagabend eine 30:40 (15:20)-Niederlage hinnehmen müssen.

Von Nico Schwarze

Bis zum 11:12 (20.) waren die Sauerländer auf dem Parkettboden der traditionellen Halle an der Mühlenstraße auf Tuchfühlung, ehe zum Ende der ersten Hälfte der Halblinke Trattner und Mittelmann Brockhaus ihre Qualität unter Beweis stellten: Bis zum Pausenpfiff sorgten die beiden noch für eine Fünf-Tore-Führung der Ruhrgebietler.

HSV-Coach Serkan Kahraman hatte nach dem Seitenwechsel von einer 6:0- auf eine 5:1-Deckung verändert. Das sah zunächst auch stabiler aus: Doch zwei diskussionswürdige Siebenmeterpfiffe zu Gunsten der Gastgeber, und die starken SVW-Indivdualisten Trattner und Kersebaum sorgten für einen schnellen Ausbau der Führung. Beim Stande von 31:21 (43.) war die Partie entschieden, immerhin schaffte es die HSV, den Abstand nicht noch größer werden zu lassen.

Fehlende Passgenauigkeit

"Wir haben uns zu viele technische Fehler erlaubt, die Passgenauigkeit stimmte auch nur selten. Zudem haben wir geworfen, wenn ein weiteres Abspiel besser gewesen wäre. Aber wir werden trotz der hohen Niederlage jetzt nicht an uns zweifeln, weil diese starken Westerholter in ihrer Halle sicherlich nicht viele Punkte abgeben werden."

Auf der Gegenseite war der Ex-HSV-Akteur Thomas Dralus, inzwischen Westerholter Spielertrainer, zufrieden: "Wir sind gut in die Abläufe gekommen und haben bis auf eine kritische Phase die Partie dominiert und auch verdient gewonnen."

SVW: Otterbach, Maiss - Schmedt (4), Klasmann (3/2), Jacob (7/5), Georgiev (1), Mühlnickel (1), Weißelstein (4), Dralus, Prüfer (2), Trattner (5), Brockhaus (6), Kersebaum (7)

HSV: Griessl, Meckel - Burzlaff (1), De Liello (5/3), Lakic (2), Bluhm (1), Scheerer (3), van der Hurk (1), Scheuermann (1), Lengelsen (3), Bardischewski (6), Fischer (1), Hurlbrink (3), Alissa (3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare