Handball-Verbandsliga

Da war mehr drin: SGSH II verliert beim Meister

+
Erstmals seit seiner Sperre aus dem Dortmund-Spiel wieder mit von der Partie: Benno Walter erzielte in Haltern vier Treffer für die SGSH-Reserve.

Haltern am See - Es war ein Dienstagabend in der Handball-Verbandsliga in einem ganz entspannten Modus. Der HSC Haltern-Sythen, der Meister und Oberliga-Aufsteiger, traf auf die 2. Mannschaft der SGSH Dragons, die den Klassenerhalt seit dem vergangenen Samstag sicher hat, und die beiden taten sich in diesem Nachholspiel überhaupt nicht weh. Obwohl sich Mark Dragunski schon ein bisschen ärgerte, weil „wir die Bälle am Ende so einfach wegschmeißen“, wie der Trainer der SGSH-Reserve nach der 23:27 (15:14)-Niederlage sagte.

Zwar brauchten die Handballer aus Schalksmühle und Halver ein bisschen, um sich zurechtzufinden. Aber als dann Christian Kahlert, Jan Micus und Basti Lux per Siebenmeter für einen 3:0-Lauf zum 8:8 sorgten und Luca Jannack auch noch das Siebenmeter-Duell gegen den starken Halterner Rückraum-Mann Tim Strotmann gewann, war das Dragunski-Team im Spiel. Und weil es erneut einen 3:0-Lauf schaffte – Jan Micus, Cedric Geitmann und Julius Wallmann besorgten nach dem 9:9 die 12:9-Führung –, zückte HSC-Meistercoach Gérard Siggemann nach 21 Minuten sogar die Grüne Karte. 

Luca Jannack mit starken Paraden

Nach der Pause war die Partie dann bis zur 47. Minute ausgeglichen, was unter anderem auch daran lag, dass Luca Jannack im Tor der Gäste gleich mehrere großartige Paraden zeigte. „Er hat sensationell gehalten“, sagte sein Trainer Mark Dragunski. Eben wegen dieser tollen Taten ihres 21-jährigen Keepers durfte die SGSH-Zweite auch weiterhin noch hoffen, doch etwas mitnehmen zu dürfen. Nach dem 23:22 aber setzte sich der HSC Haltern-Sythen dann entscheidend ab – und zwar dank der Treffer von Mika Knöner, Julian Schrief und Justus Krause von 23:22 auf 26:22. „Wir hätten hier mit ein, zwei verlieren können. Es war ein besseres Ergebnis drin“, meinte Mark Dragunski.

Die erfolgreichsten Werfer der SGSH Dragons II in der Sporthalle des Schulzentrums Haltern waren Basti Lux (5/2) sowie Julius Wallmann, Benno Walter und Jan Micus (alle 4). Die meisten Treffer für den Oberliga-Aufsteiger aus der Seestadt markierten Tim Strotmann (8/1), Julian Schrief (7/2) sowie Mika Knöner und Henning Schrief (jeweils 4).   Toni Bertrams

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare