Handball-Landesliga

Thorsten Stange neuer Trainer der HSG Lüdenscheid

Handball: Thorsten Stange HSG Lüdenscheid
+
Neuer Trainer der HSG Lüdenscheid: Thorsten Stange.

Das ging zügig: Nur wenige Tage nach der einvernehmlichen Trennung von Trainer Stephan Nocke (wir berichteten) hat Handball-Landesligist HSG Lüdenscheid einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Thorsten Stange hat sich bereits ein Bild von der Mannschaft gemacht und übernimmt direkt nach der Rückkehr aus seinem zweiwöchigen Urlaub das Team von Interimscoach Arnd Pielhau.

Direkt zu Wochenbeginn hatte HSG-Abteilungsleiter Felix Kroll den Kontakt zu Stange aufgenommen, es folgten Gespräche vor Ort, und schon nach wenigen Tagen Bedenkzeit kam die Zusage des 51-Jährigen, der in der Region kein Unbekannter ist. Zuletzt coachte der Polizeibeamte die HSG Menden Sauerland Wölfe II und war gleichzeitig Co-Trainer der 1. Mannschaft in der 3. Liga. Aufgrund der Corona-Pandemie und beruflicher Einschränkungen – Stange ist inzwischen Dienstgruppenleiter und stellvertretender Wachleiter in Schwerte – trennten sich die Wege aber relativ rasch wieder.

Wesentlich mehr Spuren hinterlassen konnte der neue HSG-Coach bei seiner vorherigen Station. In vier Jahren bei der HVE Villigst/Ergste formte Stange eine junge, erfolgreiche Mannschaft und passt in den Augen des HSG-Vorstandes somit perfekt ins Anforderungsprofil. „Wir waren auf der Suche nach einem Trainer, der junge, talentierte Spieler sportlich und persönlich weiterentwickeln kann“, sagt Felix Kroll, „Thorstens Arbeit in Ergste war geprägt von dieser tollen Entwicklung.“

Der neue HSG-Coach freut sich auf sein Aufgabenfeld. „Zum Ende einer Vorbereitung einzusteigen, ist natürlich schwierig“, sagt Stange, „aber eine meiner Devisen ist, dass Aufgeben nicht gilt.“ Er habe nach seinem Ausstieg in Menden zwar auch höherklassige Angebote gehabt, „das hätte aber zeitlich nicht hingehauen.“ Nach den Gesprächen mit den HSG-Verantwortlichen hingegen sei schnell klar gewesen: Die HSG Lüdenscheid und Thorsten Stange – das passt.

Und was sagt Stange über Stange? – „Ich spiele ergebnisorientierten Handball. Gewinnen ist immer das Ziel.“ Dass die Ansprache an seine Spiele sehr offen sei, „das hat wahrscheinlich auch mit meinem Beruf zu tun. Das klingt vielleicht manchmal hart im Ton, ist aber nicht böse gemeint.“

Zuschauer beim Testspiel nicht zugelassen

Dass das einzige Ziel in der ab September beginnenden Landesliga-Saison der Klassenerhalt sein kann, darin sind sich Vorstand und neuer Coach einig. „Gemeinsam haben wir das Ziel, die Liga zu halten und die Jungs als Team erfolgreich Handball spielen zu lassen“, formuliert es Felix Kroll. Thorsten Stange schließt sich an: „Klar wird das schwer, die HSG war ja vor Corona de facto abgestiegen. In unserer Sfaffel sind einige richtig gute Mannschaften, aber wir werden alles tun, um erfolgreich zu sein.“
Noch ohne ihren neuen Übungsleiter absolviert die HSG am Samstag einen Trainingstag. In enger Abstimmung mit Reserve-Coach Arnd Pielhau, der die Einheiten leitet, hat Thorsten Stange aber schon Inhalte festgelegt. Die HSG startet am Samstag um 10 Uhr mit einer Zwei-Stunden-Einheit, nach der Mittagspause folgen noch einmal 90 Minuten, ehe es im anschließenden Testspiel gegen die HSG Hohenlimburg geht (Anwurf: 15.30 Uhr). Die Gäste ajus Hagen kommen mit einer Mischung aus Verbandsliga- und Bezirksliga-Spielern.

Wichtig: Bei diesem Spiel sind pandemiebedingt keine Zuschauer zugelassen, weil das angepasste Hygienekonzept der HSG erst noch durch die Stadt Lüdenscheid genehmigt werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare