Handball, 3. Liga West

Dragunski sofort zur SGSH

+
Kommt sofort zur SGSH: Mark Dragunski.

Schalksmühle - Ex-Nationalspieler Mark Dragunski wird früher als erwartet für Handball-Drittligist SG Schalksmühle-Halver tätig werden. Sein Dienstbeginn ist bereits im Februar. Dies bestätigte die SGSH-Führung auf Anfrage.

„Allerdings nicht im vollen Umfang, das können wir vom Budget nicht“, sagt der Geschäftsführer der Spielbetriebs GmBH, Mark Wallmann, „zumal die Trainerpositionen bei der A-Jugend und der zweiten Mannschaft bis zum Saisonende besetzt sind. Aber Mark Dragunski will unbedingt hineinschnuppern, bei der Kaderplanung dabei sein und auch die Aufstiegsrunde begleiten.“ In der neuen Saison soll Dragunski bekanntlich bei der SGSH wie zuletzt in Neuss die zweite Mannschaft und die Jugend (in Neuss die B, in Schalksmühle die A) trainieren.

Das allerdings ist nur der eine Themenbereich. Der andere, der der SGSH besonders am Herzen liegt und auch viel schneller zum Tragen kommen soll, ist das Engagement des Handballriesen bei den kleinsten Handballern - in den Schulen und Kindergärten. „Hierzu werden wir uns am Freitagabend zusammensetzen und einen genauen Plan machen“, sagt Wallmann und hat viele Ideen für dieses Themenfeld.

Dass es nun doch sehr kurzfristig mit dem Wechsel des Ex-Nationalspielers aus Neuss zur SGSH geklappt hat, hängt wohl auch mit der Entwicklung in Neuss zusammen. Dragunski hatte bis zuletzt die B-Jugend und die U23-Mannschaft des Zweitligisten trainiert. Dem Vernehmen nach haben die Neusser aber für Dragunskis Aufgabenbereich einen Nachfolger gefunden, der auch bereits im Februar die Arbeit aufnehmen soll. Und so ist der Mann aus dem Ruhrpott nun frei für den Verein aus dem Sauerland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare