Handball

Dragunski mit A-Junioren in Menden

+
Die Dragons-Reserve spielt ein Vorbereitungsturnier in Hohenlimburg.

Schalksmühle - In den Wochen vor Weihnachten genoss die 2. Mannschaft bei den SGSH Dragons und Mark Dragunski klare Priorität, zum Start ins neue Jahr ist das anders. Da rückt die A-Jugend der SGSH Juniors für den Ex-Nationalspieler, der beide Teams gemeinsam mit Alex Druskus trainiert, in den Vordergrund.

Dragunski begleitet die A-Junioren am Samstag und Sonntag zum Sauerland-Cup nach Menden. Dort treffen die Juniors bei einem der bestbesetzen Jugendturniere Deutschlands in der Vorrunde auf die Bundesligisten Bad Schwartau und Dormagen, auf den Oberligisten Ferndorf und den Verbandsliga-Rivalen Menden II. Jan Micus und Finn Schnepper reisen mit nach Menden, verzichten muss Dragunski auf die Skiurlauber Pius Hablowetz und Noah Pfaffenbach. 

Die 2. Mannschaft (Foto) spielt am Samstag ab 13 Uhr parallel beim Hallenturnier der HSG Hohenlimburg. Der Verbandsligist trifft dort auf die HSG Hohenlimburg, den VfL Brambauer, Borussia Höchsten, den TuS Volmetal II und die „Kempa Allstars“. Für das Team, das in Hohenlimburg von Alex Druskus gecoacht wird, geht es darum, Spielpraxis zu sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare