Handball (Neujahrsturniere)

Gummersbach und Essen siegen am Löh

+
Die D-Junioren der SGSH Juniors um Spielmacher Luca Bober belegten beim eigenen Turnier den dritten Platz.

Schalksmühle - Die D-Junioren des VfL Gummersbach und die C-Jugend des TuSEM Essen gewannen am Samstag in der Sporthalle die ersten beiden Neujahrsturniere der SGSH Juniors um den Sparda-Bank-Cup.

Während die Oberbergischen bei der D-Jugend am Vormittag klar dominierten, ging es am Nachmittag äußerst spannend zu, musste am Ende ein Dreier-Vergleich entscheiden. Nach der Absage der SG Evingsen-Ihmert waren es bei den C-Junioren nur vier Mannschaften. Kurzum wurde die Spielzeit erhöht auf 2x10-Minuten pro Partie. Die SGSH Juniors hatten im Feld keine Chance, verloren dreimal hoch und wurden Vierter.

Das Toptrio spielte auf Augenhöhe. Erst besiegte der VfL Gummersbach, angetreten mit einem Mischteam aus 1. und 2. C-Jugend, den VfL Eintracht Hagen 16:13, doch gegen den TuSEM Essen verlor Gummersbach nach komplettem Fehlstart 8:13. Essen steuerte auf Siegkurs, verlor dann allerdings gegen Eintracht Hagen 10:11. Im Dreier-Vergleich aber hatte Essen +4 Tore zu Buche stehen, Hagen und Gummersbach (beide -2) teilten sich Rang zwei.

Turniersieger der C-Junioren: der TuSEM Essen, hier beim 13:8-Sieg gegen Gummersbach.

Bei den D-Junioren marschierte der VfL Gummersbach mit 12:0 Punkten durchs Turnier, gewann auch das Spiel gegen den von Ex-Nationalspieler Mirco Bernau trainierten WMTV Solingen deutlich 8:3. Die Klingenstädter, die auch mit starken Leistungen aufwarteten, wurden mit 10:2 Punkten Zweiter. Der Nachwuchs der SGSH Juniors (7:5) landete im Feld der sieben Teams auf Rang drei. Es folgten die HSG Radevormwald/Herbeck (6:6), der WMTV Solingen II (5:7), die SGSH Juniors II (2:10) und die SG Evingsen-Ihmert (0:12).

Turniersieger der D-Junioren: der VfL Gummersbach (hier gegen Solingen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare