Schwere Beine und lichte Reihen bei ersten Tests

+
Beim Kronen-Cup feierte Florian Diehl 2012 seine Premiere im Trikot der SG Schalksmühle-Halver. Am Sonntag ist das SGSH-Team um Diehl erneut in der Bierstadt gefordert.

SCHALKSMÜHLE -  Die Beine sind schwer, das Ende der ersten Phase der Vorbereitung wird dieser Tage beim Handball-Drittligisten SG Schalksmühle-Halver von dem einen oder anderen Spieler herbeigesehnt. Vorher aber stehen noch zwei Formtests für das Grasediek-Team an.

Am Donnerstagabend wartet um 20.45 Uhr in Hagen-Dahl das erste offizielle Testspiel der Vorbereitung. Gegner ist der Neu-Oberligist TuS Volmetal. Am Sonntag schließt sich der SGSH-Auftritt beim Kronen-Cup in Dortmund an.

Die ersten Phase der Vorbereitung war gerade in Sachen Sportstätten nicht ganz einfach für die SGSH. In Halver wird derzeit der neue Boden verlegt, am Schalksmühler Löh war die Halle sowohl in der vergangenen Woche als auch in dieser Woche aufgrund von Veranstaltungen für ein paar Tage geschlossen. Einheiten an der frischen Luft und im „Injoy“ ergänzten so das Hallenprogramm. In der Zeit des Grundlagentrainings war dies kein größeres Problem.

Dafür dürften die ersten Tests zu Mustern ohne Wert verkommen. Zum einen hat das Team noch nicht so viel mit dem Ball gearbeitet, zum anderen ist der Kader noch reichlich ausgedünnt. Kevin Herzog wird in dieser Woche am Knie operiert und muss ebenso passen wie Jan Stuhldreher, der über Patellasehnenprobleme klagt und erst im August nach der Schalksmühler Wangerooge-Freizeit, bei der er als Betreuer mit von der Partie ist, wieder ins Mannschaftstraining voll einsteigen wird. Mit Christian Feldmann ist bis in den September hinein nicht zu rechnen. Malte Müller hat derzeit Probleme im Schulterbereich. Der zweite Gummersbacher Zugang Julian Mayer weilt im Urlaub. Nils Leicht schließlich zwingt ein verschleppter Muskelfaserriss in der Wade zum Pausieren.

Kronen-Cup in der Halle Renninghausen

Von den Neuen werden im Gastspiel beim Nachbarn TuS Volmetal damit nur Maciej Dmytruczynkski, Niklas Polakovs und Keeper Dominik Formella dabei sein. Gegen den TuS Volmetal geht es übrigens am Sonntag im Rahmen des Kronen-Cups in der Sporthalle Renninghausen erneut. Die SGSH und Volmetal sind beim Turnier von Westfalia Hombruch in der ersten Endrundengruppe gesetzt. Die zweite Gruppe wird von den Oberligisten Soester TV und HC TuRa Bergkamen angeführt. Dazu kommen jeweils zwei Dortmunder Teams – Verbands- oder Landesligisten –, die am Samstag in den Vorrunden ermittelt werden. Das SGSH-Rumpfteam eröffnet den zweiten Turniertag in der Bierstadt um 11 Uhr mit einer Partie gegen ein Dortmunder Team. Wer dies sein wird, ist derzeit noch völlig offen.

Thomas Machatzke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare