Handball: 3. Liga West

„Spielen, spielen, spielen“

+
Natko Merhar kommt am Mittwoch aus dem Urlaub zurück. Der Linksaußen und sein noch verletzter kroatischer Landsmann Ante Vukas fehlten am Montagabend beim ersten Training der zweiten Vorbereitungsphase an der Glör.

Schalksmühle - Die Ruhe ist vorbei. In vier Wochen ist das erste Drittliga-Saisonspiel für die SG Schalksmühle-Halver schon ebenso Geschichte wie das große DHB-Pokal-Wochenende an der Mühlenstraße.

Nur noch vier Wochen bis zum Alltag, vier Wochen Vorbereitung auf den Tag X, wenn der Ernst des Handballerlebens zurück sein wird am Löh. Dieser Tag X ist für Trainer Stefan Neff nicht der 18. August (DHB-Pokalspiel gegen Ferndorf), sondern der 26. August. An diesem Sonntagnachmittag beginnt für die SGSH um 17 Uhr die Drittliga-Saison mit dem Auswärtsspiel bei den Bergischen Panthern in Burscheid. Bis dahin will Neff mit seinen Schützlingen Vollgas geben. 

Der Fitness-Zustand nach zwei Wochen Individualtraining? Neff hat sich am Montagabend an der Glörtalsperre (Ausdauer, aber auch Intervalltraining) einen Eindruck verschafft. Doch schon vorher gab es sich der Hagener in diesem Punkt nach zwei Wochen Urlaub an der Ostsee entspannt und sicher. „Das wird schon passen“, sagt Neff, „alles andere wäre jetzt ja auch fatal.“ 

Die Glör haben Neff und Co-Trainer Hans-Peter Müller gewählt, weil Hallentraining erst ab Dienstagabend möglich ist. Die Woche ist in Gedanken durchgetaktet. „Am Dienstagabend steht Gegenstoßtraining auf dem Programm – da können wir auch den Schnelligkeitsaspekt einbauen“, sagt Neff, „am Mittwoch ist normal frei, am Donnerstag und Freitag geht es dann auch mannschaftstaktisch in Richtung BDO-Cup am Wochenende.“ 

Ein ganz wichtiger Baustein in Neffs Planungen ist das Turnier beim Nachbarn TuS Volmetal. Am Samstag um 15 Uhr geht es gegen den VfL Eintracht Hagen. Am Sonntag dann um 14 Uhr (als Verlierer) oder um 16.30 Uhr (als Gewinner) gegen Volmetal oder den TuSEM Essen. Am Montag folgt die Fehleranalyse, am Dienstag ein Teamevent (Kartfahren in Gevelsberg) und am Mittwoch ein Spiel beim TuS Ferndorf. 

Viele freie Abende wird es nicht mehr geben in nächster Zeit für das Personal des Drittligisten. „Ich habe nach der Pokal-Auslosung direkt mit Michael Lerscht telefoniert“, sagt Stefan Neff mit Blick aufs Erstrundenlos, das die SGSH und Ferndorf auch am 18. August in Halver zusammenführt, „wir waren uns schnell einig, dass wir trotzdem am Testspiel am 8. August festhalten. Es geht jetzt einfach darum, zu spielen, zu spielen und nochmals zu spielen. Gegen Gegner auf Augenhöhe oder Gegner, die ein bisschen voraus oder dahinter sind. Hauptsache spielen.“ 

Personell war die SGSH am Montagabend noch nicht ganz komplett. Natko Merhar kommt erst am Mittwoch aus Kroatien zurück. Außerdem fehlte natürlich nach seiner Fußoperation noch Ante Vukas. „Aber mit Ante rechne ich auch in zwei Wochen“, sagt Stefan Neff. Gerade noch rechtzeitig für den Tag X, den 26. August...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare