Ein nationaler Meistertitel für Daniel Buff

+
Zum zweiten Mal Deutscher Meister mit der NRW-Polizei-Auswahl: SGSH-Kreisläufer Daniel Buff.

Schalksmühle - Das Highlight der vergangenen Handballwoche – es war für Daniel Buff gewiss nicht das Südwestfalenderby der 3. Liga West am Freitagabend in Hagen. Nicht nur deshalb, weil der Routinier der SG Schalksmühle-Halver nicht einmal eine Minute mitwirken durfte. Hagen war eher eine Art Kontrastprogramm zu Selm. In Selm hatte Buff mit der NRW-Polizei-Auswahl erfolgreich den Deutschen Meistertitel verteidigt.

Von Thomas Machatzke

Für den SGSH-Kreisläufer war es der zweite nationale Meistertitel mit der NRW-Auswahl, die in Selm ihren Titel-Hattrick perfekt machte. Vor sechs Jahren war Buff bereits dabei gewesen, als der erste der drei Titelgewinne gelang. Vor drei Jahren dann beim Turnier in Bochum fehlte der Polizist aus Recklinghausen. „Das passte damals nicht mit den Klausuren“, erinnert er sich. Diesmal nun klappte es wieder. Und der Erfolg kam hinzu. Eine bis Hagen perfekte Handballwoche.

In der Endrunde waren noch sechs Teams dabei. In zwei Dreier-Gruppen wurden die Halbfinal-Teilnehmer ermittelt. Das NRW-Team setzte sich in der Vorrunde gegen die Mannschaften aus Hessen und Niedersachsen durch. In der Parallel-Gruppe holte sich die Auswahl Sachsen-Anhalts vor Baden-Württemberg den Gruppensieg. Das Halbfinale war für die NRW-Handballer eine klare Sache: 36:22 setzten sie sich gegen Baden-Württemberg durch, das zweite Halbfinale ging knapp 29:28 ans Hessenteam. So gab es im Finale das zweite Kräftemessen mit den Hessen, das wieder an die Gastgeber ging, diesmal 26:22. Der Titelgewinn war perfekt.

Bester Werfer der NRW-Auswahl im Finale war Gladbecks Drittliga-Akteur Max Krönung. Buff und Krönung waren nicht die einzigen Spieler der NRW-Mannschaft aus der 3. Liga West. In der Rückraum-Mitte führte der Krefelder Tim Gentges Regie, auf der rechten Außenbahn gab Korschenbroichs Matthias Deppisch gewohnt Gas. Jannik Oevermann und Lars Görder vom Ex-Drittligisten ART Düsseldorf gehörten auch schon zum Personal der Liga. Dann war noch einer dabei, der in Zukunft das SGSH-Trikot tragen wird: Bastian Munkel, aktuell noch für den Leichlinger TV im linken und zentralen Rückraum aktiv, war auch einer der jubelnden NRW-Ordnungshüter.

Buff bildet bald neue Polizisten aus

So bekommt die SGSH einen Deutschen Polizeimeister und verliert den anderen. Daniel Buff wird bekanntlich nur noch zwei Spiele für die SGSH bestreiten. Dann verlässt der Recklinghäuser nach neun Spielzeiten den Klub vom Löh. Zielrichtung? „Das ist offiziell noch nicht spruchreif“, sagt Buff, der aber wohl attraktive Angebote hat. Beruflich ist er in Sachen Neu-Orientierung bereits einen Schritt weiter. Im Herbst wird er an der Polizeischule in Selm-Bork als Ausbilder eine neue berufliche Herausforderung annehmen. „Kein Schichtdienst mehr“, sagt Buff und lächelt. Mehr Zeit für Handball…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare