Jugendhandball

DHB-Rahmenkonzeption im Blickpunkt

+
Im Kinderhandball gelten andere Gesichtspunkte als bei den Erwachsenen - das will Olaf Grintz am Samstag am Löh erläutern.

Schalksmühle - Die SGSH Juniors, gemeinsame Jugendhandball-Abteilung der SGSH und des TuS Linscheid-Heedfeld, wollen sich für die Zukunft im Training neu ausrichten. Das Training in allen Nachwuchs-Mannschaften soll sich noch stärker an der Rahmenkonzeption des Deutschen Handball-Bundes orientieren.

Am Samstag findet in der Sporthalle Löh eine Auftakt-Veranstaltung statt, bei der zwei Referenten diese Rahmenkonzeption theoretisch und praktisch vorstellen werden. Um 9.30 Uhr beginnt die Veranstaltung. Die Vorträge werden Olaf Grintz und Jörn Uhrmeister halten. Grintz reist aus Bielefeld an – er ist im dortigen Handballkreis Lehrwart und gilt in Westfalen als der Experte in Sachen Kinderhandball schlechthin. 

Uhrmeister ist Diplom-Sportlehrer und A-Lizenz-Trainer des DHB. Er arbeitet als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, gehört auch zum Lehrstab des HV Westfalen. Nach den ersten theoretischen Ausführungen wird Olaf Grintz von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr ein Demo-Training mit der E2-Jugend der Juniors absolvieren. Von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr schließt sich ein Demo-Training von Jörn Uhrmeister mit der neuen Aufstiegsrunden-C-Jugend an. 

Für alle Trainer und Übungsleiter der SGSH Juniors ist es eine Pflichtveranstaltung. Kinder, Eltern und Gäste sind aber ebenfalls eingeladen, sich ins DHB-Rahmenkonzept einführen zu lassen. Im Anschluss an die Demo-Einheiten findet ein lockerer Austausch in der Primusschule statt. Der Förderverein der Primusschule übernimmt auch die Verpflegung an diesem Tag. 

Fünf Trainingsstufen am Fortbildungstag

„Wenn Trainer ihre Nachwuchsspieler technisch und taktisch schulen wollen, müssen sie zunächst wissen, welche Anforderungen der Ausbildungsweg und das altersangemessene Spiel überhaupt stellt. Ziel ist es, eine gemeinsame Vorstellung von der Ausbildung handballbegeisterter Kinder bis zum leistungsorientierten Training von Jugendlichen und Senioren zu vermitteln“, wirbt der Juniors-Vorstand für die Veranstaltung, „auch für Eltern ist dieses Wissen eine große Hilfe. Am Fortbildungstag wollen wir die fünf Trainingsstufen vorstellen und mit Inhalt füllen. Am Schluss wird allen der Unterschied zum Erwachsenenhandball und die Regelbesonderheiten im Jugendhandball deutlich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.