Nach der Pause geht gar nichts mehr

+
Nur eine Halbzeit lang boten Jill Hoffmann (rechts) und die SG Kierspe-Meinerzhagen dem HTV Sundwig-Westig um Nadine Klapper ein Duell auf Augenhöhe.

Hemer -  Nichts Neues im Tabellenkeller der Frauen-Handball-Landesliga: Nachdem die Kontrahenten TV Wanne (21:26 in Hohenlimburg) und ETSV Witten II (23:37 in Gevelsberg) „vorgelegt“ hatten, kassierte am Sonntagnachmittag auch die SG Kierspe-Meinerzhagen eine Niederlage. Letztere fiel in Form eines 18:32 beim damit seit acht Partien unbesiegten Rangdritten HTV Sundwig-Westig am Ende sehr deutlich aus.

Von Thomas Busch

Dabei trennte SGKM und HTV zur Pause gerade einmal ein Tor; als im Hemeraner Grohe-Forum die Halbzeitsirene ertönte, hieß es 14:13 für die Gastgeberinnen. Zwar war der HTV durchweg in Vorlage getreten und hatte zwischenzeitlich zwei Mal mit drei Bällen Differenz geführt, abschütteln ließen sich die Kaschube-Schützlinge da jedoch mitnichten. Immer wieder schafften sie den Anschluss, letztmals zum besagten 14:13. Doch nachdem das krankheitsbedingt auf acht Spielerinnen geschrumpfte Team von Trainer Ralf Kaschube 30 Minuten lang gut mitgehalten hatte, ging im zweiten Durchgang dann gar nichts mehr. Statt eine Überzahlsituation direkt zu Beginn der zweiten Spielhälfte zum Ausgleich zu nutzen, geriet die SG Kierspe-Meinerzhagen bis zur 35. Minute mit 13:17 ins Hintertreffen und musste nach dem 14:19 (38.) schon abreißen lassen.

Den Angriffsaktionen der SGKM fehlte nun zunehmend die Dynamik, und dazu gesellte sich eine stetig steigende Zahl von Ballverlusten, die Sundwig konsequent zu Gegenstößen nutzte. Und je mehr dem personell auf dem Zahnfleisch gehenden Fusionsteam aus dem oberen Volmetal die Kräfte schwanden, desto deutlicher wurde das Ergebnis. 22:15 (42.) und 27:16 (50.) lauteten die weiteren Zwischenstationen des HTV Sundwig-Westig auf dem Weg zum ungefährdeten Sieg.

SGKM-Trainer Ralf Kaschube trug die Pleite jedoch mit Fassung. „Wenn wir hier etwas geholt hätten, wären es Bonuspunkte gewesen“, gilt sein Blick bereits kommenden Aufgaben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare