Die Vergütungen sollen angehoben werden

+
Roland Janson: „So eine Erhöhung ist angemessen und einfach auch gut für die Wertschätzung der Schiedsrichter.“

KREISGEBIET -   Die Schiedsrichter im Handballkreis Lenne-Sieg sollen in der neuen Saison ebenso wie ihre Kollegen, die auf Bezirks- und Verbandsebene pfeifen, mehr Geld bekommen. Am 30. August wird der Kreisvorstand bei der Vereinsvertretersitzung die Neuregelung der Vergütung vorstellen.

„Es ist eine moderate Erhöhung“, sagt Roland Janson, Männerspielwart und Lehrwart der Schiedsrichter im Kreis Lenne-Sieg, „nicht zu vergleichen mit den Erhöhungen, die beim Verbandstag beschlossen worden sind. Nach diesen Erhöhungen gehören die Schiedsrichter in Westfalen inzwischen zum oberen Drittel bei den Entschädigungen. Mehr gezahlt wird in Baden-Württemberg, aber in vielen Verbänden ist es weniger.“

Im Kreis Lenne-Sieg sollen die Schiedsrichter künftig für Spiele im Seniorenbereich 18 Euro als Pauschale erhalten. Bislang lag der Pauschalbetrag bei 15 Euro. Jugendspiele sind von der Erhöhung der Vergütung nicht betroffen. „Eventuell wollen wir den Betrag dann in zwei Jahren auf 20 Euro anpassen“, sagt Janson, „so eine Erhöhung ist angemessen und einfach auch gut für die Wertschätzung der Schiedsrichter.“

Erst recht ist sie gut, wenn man die Entwicklung der Schiedsrichter-Zahlen sieht. Die Probleme in diesem Bereich werden (wir berichteten) immer größer. Klar ist inzwischen, dass der Lehrgang für Spieler-Schiedsrichter am 31. August auf jeden Fall stattfinden wird. „Wir werden von 10 Uhr bis 17 Uhr in der Schalksmühler Jahnhalle einen Crashkursus anbieten“, sagt Janson und hofft auf weitere Anmeldungen. Bisher haben aus dem Kreisgebiet sieben Aktive Interesse bekundet, dazu vier aus dem Kreis Iserlohn-Arnsberg, in dem Janson auch als Schiedsrichter-Lehrwart tätig ist. Einen besonderen Abschluss des Kurses und besonderen Anreiz hat sich Janson zudem einfallen lassen: Nach sieben Stunden Regelkunde sollen die Lehrgangs-Teilnehmer sich am Abend am Löh geschlossen die Drittliga-Auftaktpartie zwischen der SGSH und dem VfL Eintracht Hagen ansehen.

Thomas Machatzke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare