Zusatz-Bildschirme fürs Drittliga-Derby

+
Gut gefüllt war die Tribüne an der Halveraner Mühlenstraße am Samstagabend beim Heimspiel gegen den Soester TV – kein Vergleich jedoch damit, was am nächsten Samstag beim Derby-Gastspiel in Hagen-Dahl zu erwarten ist.

Schalksmühle - Die Spannung steigt: Am Samstag um 19.45 Uhr steigt in der Sporthalle in Hagen-Dahl das Drittliga-Derby des TuS Volmetal gegen die SG Schalksmühle-Halver. Noch nie hat die SGSH in der Drittklassigkeit eine so kurze Anreise zu einem Auswärtsspiel gehabt: Vom Löh bis zur Halle Am Volmewehr in Hagen sind keine zwölf Kilometer.

Voll wird es werden in der vergleichsweise kleinen Halle in Dahl – natürlich. „550 bis 600 Zuschauer bekommen wir rein, dann ist es aber auch rappelvoll“, sagt Volmetals Handball-Abteilungsleiter André Blümel, „die SGSH hat 75 Karten bekommen, die wohl alle weg sind. Wir haben bis zum Freitag Vorbestellungen angenommen, sie dann aber auch gestoppt, weil es keinen Sinn macht –es soll ja jeder, der mit einer Karte kommt, auch noch wirklich einen Platz in der Halle aussuchen können.“

Wer kurzfristig nach Hagen-Dahl reisen wird, kann noch auf eine Karte an der Abendkasse hoffen – ansonsten aber bleibt als Alternative, die Partie auf gleich drei Flachbildschirmen in der Lounge im Hallenfoyer, im Zelt vor der Halle oder im Bierwagen vor der Halle zu schauen. Die Volmetaler haben hier zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, ein großer neuer Flachbildschirm fürs Foyer ist frisch geliefert worden und feiert Premiere.

Ischeland-Halle als Spielort abgelehnt

„Wir werden das schon irgendwie hinkriegen“, sagt Blümel. Einen denkbaren Umzug in die Ischeland-Halle hat der TuS nicht ernsthaft in Betracht gezogen. Der Logistik wegen, aber nicht nur. „Der Heimvorteil ist ja auch nicht zu verachten“, sagt Blümel und setzt auf Handball im Volmetaler Wohnzimmer, in das sich seit Wochen auch immer wieder Zuschauer aus Schalksmühle verirren. Kein Wunder – beim TuS spielen mit Kevin Herzog, Niklas Polakovs und Jan Stuhldreher inzwischen mehr Akteure aus der Schalksmühler Nachwuchsarbeit als bei der SGSH selbst...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare