Handball

Ex-SGSH-Innenblock im Trikot der HG Remscheid wieder vereint

+
Die Regionalliga Nordrhein freut sich auf diesen Abwehr-Innenblock: Todor Ruskov (links) und Dominic Luciano.

Schalksmühle – Der erfolgreiche Abwehr-Innenblock der SGSH Dragons aus den Spielzeiten 17/18 und 18/19 feiert ein Comeback: Der Bulgare Todor Ruskov verlässt den Oberligisten FC Schalke 04 und heuert beim Nordrhein-Regionalligisten HG Remscheid an.

Dort trifft er auf seinen früheren Abwehr-Compagnon Dominic Luciano, der bereits vor Wochen seinen Wechsel vom Zweitligisten HSG Krefeld zu den Remscheidern bekanntgegeben hatte. Ruskov hatte sich im Ruhrpott Bedenkzeit ausgebeten und wohl auch mit einer Rückkehr nach Bulgarien geliebäugelt, weil sein Sohn kurz vor dein Einschulung ist. 

Nun aber hat sich der Linkshänder doch noch einmal für eine neue Herausforderung in Deutschland entschieden und trifft in Remscheid auf weitere alte Bekannte. Zum HG-Kader zählen mit Rechtsaußen Achim Jansen und Keeper Damian Bungart zwei weitere Ex-Akteure der SGSH. 

Das Team von Neu-Coach Alexander Zapf (ehemals Bergische Panther, für Frank Berblinger) ist ein so routiniertes wie schlagkräftiges. Aus der Insolvenzmasse der HC Rhein Vikings wechselten im Frühjahr die zweitliga-erfahrenen Niklas Weis (rechter Rückraum) und Felix Handschke (Spielmacher) zum Regionalligisten. Dazu spielte auch Michael Heimansfeld (ehemals HSG Krefeld) lange Zeit in der 3. Liga. Die Remscheider dürften mit diesem Spielerstamm in der neuen Regionalliga-Saison eine sehr gute Rolle spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare