Handball

Moritz Eigenbrodt verlässt die SGSH

+
Moritz Eigenbrodt (links) wechselt von der SGSH zur SG Menden Sauerland Wölfe.

Schalksmühle - Der Kader von Handball-Drittligist SG Schalksmühle-Halver wird in der Spielzeit 2018/19 ein auf mehreren Positionen verändertes Gesicht aufweisen. Auch Moritz Eigenbrodt verlässt die SGSH zum Saisonende.

Eigenbrodt ist nach Dominik Formella (während der Saison/HSG Herdecke/Ende), Niklas Polakovs (während der Saison/TuS Volmetal), Lutz Weßeling (Mecklenburger Stiere Schwerin) und Malte Müller (eigene Reserve) der fünfte Abgang aus dem erweiterten Drittliga-Kader. 

Von Schalksmühle nach Menden

Der 21-jährige Dortmunder, der zuletzt vor allem in der SGSH-Verbandsliga-Reserve gespielt hatte, wechselt in den märkischen Nordkreis zur SG Menden Sauerland Wölfe. Als Perspektivspieler, der aber auch in der Reserve zum Einsatz kommen soll, sicherten sich die Mendener zudem die Dienste von Tim Küppers, der aktuell noch für die Bundesliga-A-Jugend des VfL Eintracht Hagen spielt.

Zunächst gilt es für die Wölfe aber, ein gravierendes Torwartproblem zu lösen. Kevin Peichert war im Derby gegen den TuS Volmetal mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgeschieden, sein Vertreter Clemens Dundalek mit Verdacht auf Meniskusschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare