Mit Tempo, Kampf und guter Deckung zum Erfolg

Justus Jaschke war mit sieben Toren ein wichtiger Eckpfeiler für die HSG Lüdenscheid. Foto: Hellwig

Lüdenscheid - Viel Tempo, viel Kampf und eine sehr gute Deckungsarbeit – mit diesen Tugenden legte Handball-Landesligist HSG Lüdenscheid das Fundament für den 26:25 (14:11)-Heimsieg gegen den TV Schwitten.

Von Jörg Hellwig

Der Tabellendritte aus Menden legte in der Sporthalle am Stadtpark allerdings den besseren Start hin, die HSG geriet 1:3 und 3:6 in Rückstand, ehe die Lüdenscheid zunehmend Lücken in der offensiven Deckung der Sieben aus dem Nordkreis fanden. Beim 7:6 durch „Benno“ Walter führten die Blau-Gelben erstmals, bauten den Vorsprung auf 11:7 aus und hatten beim Stand von 14:11 zur Halbzeit Pech, dass Justus Jaschke in der Schlusssekunde des ersten Durchgangs einen Siebenmeter an den Pfosten setzte.

Chancenverwertung lässt nach Wechsel nach

Der TVS stellte nach der Pause auf eine defensive 6:0-Abwehrvariante um, doch die Lüdenscheider hatten weiterhin ihre Chancen, sich abzusetzen – nutzten aber nicht alle davon. Es blieb eng: 18:17 (41.), 20:19 (48.) – auch drei Tore Daniel Kahlstadts beim HSG-Lauf zum 24:20 brachten noch nicht die Entscheidung.

Tihomir Knez schwächt sein eigenes Team

Nach dem 25:24 durch Schwittens Spielertrainer Tihomir Knez wurde es dramatisch. Die HSG handelte sich zwei Zeitstrafen ein, spielte „vier gegen sechs“. 69 Sekunden waren noch auf der Uhr. Knez kam zum Abschluss, aber nicht an Torhüter Marvin Kapp, der in der entscheidenden Phase wichtige Bälle hielt, vorbei. Der Spielertrainer der Gäste monierte ein angebliches Foulspiel gegen sich, kassierte eine Zwei-Minuten-Strafe, musste auf die Bank – und lamentierte dort weiter. Das trug ihm die rote Karte ein, damit war der personelle Gleichstand wieder hergestellt und die Bergstädter, bei denen Justus Jaschke (sieben Tore, davon zwei Siebenmeter), Benedikt Walter und Phil Lausen (je vier) die besten Werfer waren, brachten den Erfolg über die Zeit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare