Viele technische Fehler, aber gutes Schlussdrittel

+
Geht inzwischen für den TV Bergneustadt auf Torejagd: Thomas Voss.

Lüdenscheid -   Die Landesliga-Handballer der HSG Lüdenscheid absolvierten am Sonntagabend im BGL ein Testspiel gegen den Kreisligisten SG Kierspe-Meinerzhagen und gingen dabei nach einer Spielzeit von 3 x 20-Minuten als 31:22-Sieger vom Feld. Überzeugend war der Auftritt allerdings allenfalls in den letzten 20 Minuten.

Von Thomas Machatzke

Der erste Abschnitt war geprägt von vielen technischen Fehlern, wobei die Lüdenscheider den Gast aus dem oberen Volmetal in dieser Hinsicht noch deutlich überboten. So führten die Schützlinge von Trainer Arnd Pielhau nach 20 Minuten überraschend 14:9. Im zweiten Abschnitt drehte die HSG die Partie zu einer 21:19-Führung, um dann in den letzten 20 Minuten noch deutlich davon zu ziehen. Im letzten Drittel gestattete die HSG dem Gast nur noch drei Tore. Dies war auch dem Umstand geschuldet, dass die SG nur mit sechs Spielern aus dem Kreisliga-Kader antrat, die von zwei A-Jugendlichen verstärkt wurden. So reichte die Kraft nicht. Die HSG dagegen war bis auf Keeper von Oepen und den verletzten Broscheit komplett und spielte diesen Vorteil letztlich klar aus. Die HSG steigt am heutigen Dienstag wieder ins Training ein, am Samstag wartet die Saisonfortsetzung mit einem Heimspiel gegen den Neuling TuS Volmetal II. - TM

HSG: Buyna, Kapp – Walter (6), Lausen (6), Kämper (5), Luft (3), Jaschke (2), Bölling (2), Kahlstadt (2), Baberg (2/1), Miossec (1), Füller (1), Kroll (1)

Thomas Voss für Bergneustadt aktiv

Thomas Voss hat einen neuen Verein gefunden: Der 36-jährige Goalgetter aus Lüdenscheid hat bereits in den letzten Spielen des Jahres 2014 sein Debüt für den Mittelrhein-Landesligisten TV Bergneustadt gefeiert. Die Bergneustädter führen aktuell das Klassement in der Landesliga B ihres Verbandes mit vier Punkten Vorsprung vor dem Longericher SC II an und streben mit ihrer erfahrenen Mannschaft von Trainer Weinheimer den Aufstieg in die Verbandsliga an. Voss wurden in den ersten Spielen für den TVB gute Leistungen attestiert. Nach einer durchwachsenen Vorsaison hatte der ehemalige Oberliga-Torschützenkönig in dieser Saison bei der HSG aus Verletzungsgründen gar nicht mehr gespielt und irgendwann den Entschluss gefasst, noch einmal den Verein in Richtung Nachbarverband zu wechseln.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare