HSG Lüdenscheid feiert 20. Geburtstag

+
Mit Sicherheit beim HSG-Allstar-Team zumindest phasenweise aktiv: Davor Fath, der aktuelle Landesligatrainer.

Lüdenscheid -  Drei Jahre nach der großen Saisoneinstiegsfeier unter dem Motto „Die HSG stellt sich vor“ will der einzige reine Lüdenscheider Handball-Verein an seiner Spielstätte, der Sporthalle des Bergstadt-Gymnasiums, erneut eine große Festveranstaltung für „seine Großfamilie“ und befreundete Handballer durchführen.

Von Jörg Hellwig

Anlass ist der 20. Geburtstag der HSG. 1994 schlossen sich nämlich die Handballabteilungen von Rot-Weiß Lüdenscheid und der Lüdenscheider Handballclub LHC zur Handball-Spiel-Gemeinschaft HSG zusammen. Im Jahr 1997 wurde dann die heutige Handball-Sport-Gemeinschaft nach dem Finanzcrash vom einstigen Großclub Rot-Weiß ins Leben gerufen.

Gefeiert werden soll am Samstag, 30. August, mithin also noch vor dem Start in die neue Spielzeit 2014/15 ab 11 Uhr ganztägig in der BGL-Sporthalle.

Zur frühen Mittagszeit will die HSG das Programm mit der Vorstellung ihrer Jugendabteilung eröffnen. Zu Kaffee und Kuchen sollen kurze Einblicke in Übungen und Trainingsarbeit der Jüngsten gewährt werden.

Anschließend sollen kurze Spiele der diversen Jugendmannschaften einen Einblick in die Arbeit und den Leistungsstand der Nachwuchsteams vermitteln. Bevor am Nachmittag dann neben dem ausführlichen Rahmenprogramm die sportlichen Höhepunkte des HSG-Tages mit Auftritten der beiden Landesligamannschaften der Frauen und der Herren das Publikum unterhalten werden.

Wenn nämlich am Nachmittag die erste Bratwurst über die Theke gegangen und ein erstes Fass angestochen ist, stehen zwei sehenswerte Partien an: Ab 15.15 Uhr bestreiten Christian Kösters Landesligafrauen ein weiteres Testspiel gegen das zwei Spielklassen höher angesiedelte Oberligateam des HC TuRa Bergkamen.

Ab 18.15 Uhr haben dann die aktuellen Schützlinge von HSG-Landesligacoach Davor Fath ihren Auftritt, spielen gegen eine „Allstar-Auswahl“ ehemaliger HSGer aus 20 Jahren Vereinsgeschichte. Zwar steht die Besetzung der „Allstars“ noch keineswegs fest, aber die Bergstädter bemühen sich um ehemalige Ober- und Verbandsligagrößen wie Fath selbst, Thomas Bergfeld, Jörg Klose, Thomas Dralus und Faruk Brahimi aus der jüngeren Vergangenheit, aber auch in weiter zurückliegenden Jahren erprobte HSG-Akteure wie Michael Grüber, Andreas Hießerich, Andy Melz und Co.

Ein Spiel, das in erster LInie Spaß machen und im Anschluss genügend Zeit bieten soll, 20 Jahre abwechslungsreiche Vereinsgeschichte in netten Gesprächen wechselnder Runden Revue passieren zu lassen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare