SGSH reist zum punktlosen Kellerkind

+
Fehlte unter der Woche im Training: Florian Diehl.

Schalksmühle - Am Ende des Klassements der 3. Liga West treffen sich aktuell die Löwen: Letzter ist das „Löwenrudel“ von Neuling SG Ratingen, Vorletzter sind die ebenfalls noch punktlosen Löwen aus Duisburg. Bei denen ist am Sonntag um 16 Uhr in der Halle an der Krefelder Straße in Rheinhausen die SG Schalksmühle-Halver zu Gast.

Von Thomas Machatzke

„Die Ergebnisse waren denkbar knapp, die Duisburger hatten zu Beginn auch Verletzungspech“, sagt Trainer Mathias Grasediek über die SG aus dem Ruhrgebiet, „die 0:6- Punkte bewerte ich auf jeden Fall nicht über. Im Gegenteil: Sie sind sogar schlecht für uns, weil wir nun auf einen extrem motivierten Gegner treffen dürften.“

Kontinuität im Kader

25:27 in Hagen, 23:24 gegen Krefeld und 23:25 in Zweibrücken: Nach drei Spieltagen stehen drei knappe Niederlagen für die Löwen aus Duisburg zu Buche. Einen solchen Start hatte sich Jörg Förderer nach dem so gutem Premierenjahr in der neuen Spielgemeinschaft sicher nicht vorgestellt. Die Mannschaft geht dabei mit kleinen Veränderungen ihren Weg: Linkshänder Nils Artmann hat den Sprung zum Bergischen HC gewagt, außerdem hat Stephan Lieckenbrock den Klub verlassen. Dafür kamen mit Marcel Giesbert (Oberhausen) und Sebastian Schneider (Kettwiger TV) zwei Ex-Rheinhausener zurück an die Krefelder Straße. Außerdem setzen die Löwen auf die Jugend: Mit Max Molsner, Nico Biermann sowie Julian und Yannick Kamp gehören vier Youngster aus der starken Bundesliga-A-Jugend auch zum Drittliga-Kader. Mit dieser Besetzung wollen die Duisburger wieder eine sorgenfreie Saison erleben. Der Saisonstart allerdings hat die Löwen dieser Zielsetzung noch nicht näher gebracht.

Es ist aber auch ein Gegner, bei dem die letzten Tage unruhig waren. Hamborn 07, der gemeinsam mit dem OSC Rheinhausen die neue SG bildet, hatte bisher mit Michael Peter den Vorsitzenden gestellt. Dann aber entzog der Stammverein aus Hamborn Peter das Vertrauen, woraufhin es zu einem nicht geplanten Wechsel an der Spitze der SG kam: Nun ist Manfred Loepke-Gilles vom OSC neuer Mann an der Spitze der SG – seinen Amtsantritt bezeichnete er selbst öffentlich als „friedensstiftende Annahme“ in der SG. Das klingt nicht nach Eintracht.

Ohne Michael Heimannsfeld

Sportlich fehlten dem Förderer-Team zuletzt zumindest zwei ganz wichtige Spieler: Der Rückraumlinke Michael Heimannsfeld hat sich in der Vorbereitung verletzt und fällt noch länger aus. Linksaußen Marcel Wernicke zog sich im Hagen-Spiel eine Schulterprellung zu und fehlte fortan ebenfalls. Zumindest Wernicke, der auch für die Löwen-Abwehr eminent wichtig ist, soll am Sonntag aber wieder dabei sein.

Vollgas auf Linksaußen: Daniel Krüger.

Stabil, solide und durchschlagskräftig nennt Mathias Grasediek den Gegner, gegen den die SGSH in der Vorsaison zwei extrem knappe Spiele ablieferte. „Zuletzt mussten die Löwen viel improvisieren mit offensiven Abwehrsystemen und im Angriff mit zwei Kreisläufern“, sagt Grasediek und schätzt vor allem Spielmacher Maik Handschke, das Kreisläuferspiel und den Gegenstoß als sehr gefährlich ein, „ich denke, es wird ein zähes Spiel.“

Florian Diehl muss im Training passen

Die SGSH hat ihrerseits die Heimniederlage gegen Lemgo intensiv analysiert. Die Rückkehr in die Erfolgsspur soll über eine Steigerung in der Defensive klappen. „Hinten müssen wir stabiler werden“, sagt der Trainer, „vor allem müssen wir aggressiver in die Zweikämpfe gehen und laufbereiter sein. Sicherlich hatte die HSG Lemgo II eine hohe Angriffsqualität, aber bei uns haben immer zwei, drei Schritte gefehlt.“ Schritte, die in Duisburg gemacht werden sollen. Der Kader ist komplett. Einzig hinter dem Einsatz von Florian Diehl, der krankheitsbedingt nicht trainiert hat, steht aktuell noch ein Fragezeichen.

SGSH:  Skabeikis, Formella – Dmytruszynski, Feldmann, Wardzinsky, Rydz, Luciano, Buff, Müller, Mayer, Oberste, Diehl (?), Jansen, Krüger, Fleischhauer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare