Handball, 3. Liga West

Dragons wollen heraus aus der Talsohle

+
Die Dragons bangen vor der Reise in die Schwalbe-Arena um Todor Ruskov.

Schalksmühle – In den ersten vier Spielen der Rückrunde hat Handball-Drittligist SGSH Dragons schon mehr Punkte liegen lassen als in der gesamten Hinserie. „3:5 Punkte sind eine Delle, die wir uns so nicht gewünscht haben, und das ist auch nicht unser Anspruch“, sagt Trainer Stefan Neff vor der nächsten Auswärtshürde am Samstagabend um 20 Uhr in der Schwalbe-Arena beim VfL Gummersbach II.

Im Oberbergischen wartet derweil die nächste knifflige Aufgabe. Das Team von Maik Thiele spielt eine relativ sorgenfreie Saison, hat sich mit dem 32:23-Auswärtssieg vor Wochenfrist beim TuS Volmetal nach unten hin abgesichert (17:19 Punkte, Rang elf). Ein junges Ensemble mit viel Potenzial. „Vielleicht nicht so robust wie zuletzt Longerich und natürlich nicht mit so einem Rückhalt in der Halle“, sagt Trainer Stefan Neff, „aber technisch sicherlich noch besser ausgebildet. Das wird nicht leicht. Aber leichte Aufgaben gibt es für uns in der aktuellen Situation ohnehin nicht.“ 

Die aktuelle Situation, von der Neff spricht, ist die erste Talsohle mit all ihren Aspekten und Ursachen. Dazu zählt auch, dass die Dragons nach der relativ komplikationsfreien Hinserie nun hier und da mit personellen Engpässen zu kämpfen haben. Dass sich in Longerich zum Ausfall von David Bleckmann und Alexandre Brüning im Laufe des Spiels die Ausfälle von Florian Diehl und Christopher Klasmann gesellten, zwang Neff zum Improvisieren im Rückraum.

Am Samstag soll die Lage zumindest in Teilen entspannter sein. Jedenfalls hofft der Coach dies. Alexandre Brüning hat allerdings zu Wochenbeginn noch nicht trainiert nach seinem Magen-Darm-Infekt. Natko Merhar fiel ebenfalls krank aus. David Bleckmann steht ohnehin auf der Liste der Langzeitausfälle. Der Personal beim Training war durchaus überschaubar. Immerhin rechnet der Coach mit der Rückkehr für das Spiel in Gummersbach von Klasmann und Diehl. Das größte Fragezeichen steht somit nun sogar hinter einem neuen Sorgenkind: Bei Todor Ruskov sind in dieser Woche wieder Probleme an der Achillessehne aufgetreten. Einsatz höchst fraglich. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare