Handball, 3. Liga Nord-West

SG Menden beurlaubt Trainer Micky Reiners

+
Mit sofortiger Wirkung hat Handball-Drittligist SG Menden Sauerland Wölfe Trainer Micky Reiners (links) beurlaubt.

Kreisgebiet - Handball-Drittligist SG Menden Sauerland Wölfe und Trainer Micky Reiners gehen ab sofort getrennte Wege. Die Nordkreisler stellten den Coach mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben frei.

Interimsweise wird zunächst Birgit Völker-Albrecht, bis dato Co-Trainerin der 1. Mannschaft und Vereinsvorsitzende in Personalunion, die Verantwortung für das Drittliga-Team übernehmen. 

Vertrag erst im Dezember verlängert

Die Beurlaubung Reiners’ kommt insofern überraschend, als die SG den Vertrag mit ihrem Trainer erst Mitte Dezember über die laufende Saison hinaus verlängert hatte – unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit.

Die SG hat vom sofortigen, insolvenzbedingten Rückzug der Rhein Vikings zwar dergestalt profitiert, das man die „Rote Laterne“ der Liga an die Ahlener SG weitergereicht hat, nach der Heimniederlage gegen den Leichlinger TV beträgt der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz aber bereits drei Zähler. 

Keine detaillierten Aussagen

Zu den Gründen der Entlassung gibt die SG keine näheren Auskünfte. In einer öffentlichen Erklärung heißt es: „Die Verantwortlichen des Vereins haben sich entschlossen, den gemeinsamen Weg zu beenden. Der Vorstand der SG Menden Sauerland Wölfe bittet um Verständnis, dass es über Details, die zu dieser Entscheidung geführt haben, keine öffentliche Stellungnahme seitens der Verantwortlichen geben wird.“ Die Nachfolgersuche hat bereits begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare