Handball, 3. Liga

Handball, 3. Liga: Nächste Videokonferenz am 12. Januar

Handballer beim Wurf
+
Wann für die SGSH (hier David Bleckmann) die Saison weitergeht, ist ungewiss. Am 12. Januar findet die nächste Video-Konferenz statt.

Wann geht die Saison in der 3. Liga der Handballer weiter? Die nächste Videokonferenz ist nun terminiert, sie findet am 12. Januar statt.

Schalksmühle - Die nächste Videokonferenz zur weiteren Planung der Saisonfortsetzung in der 3. Liga der Handballer ist terminiert.

Am Dienstag, 12. Januar, treffen sich die Verantwortlichen der 72 Vereine um 20.15 Uhr mit Staffelleiter Andreas Tiemann (Hille) und den weiteren Verantwortlichen des DHB im Internet.

Tiemann verweist in seiner Termin-Bekanntgabe aufs Gespräch der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten am 5. Januar – bis zum 12. Januar sollte so wohl Klarheit herrschen, ob die Aussetzung des Spielbetriebs, die bisher bis zum 31. Januar gilt, für die SGSH Dragons und die anderen 71 Teams weiter fortgesetzt werden muss.

Handball, 3. Liga: Nächste Videokonferenz am 12. Januar

Ziel des DHB ist es, zumindest eine komplette Halbserie zu spielen und danach die Aufsteiger zur 2. Bundesliga zu ermitteln. Dass die Saison irgendwann wieder Fahrt aufnehmen soll, steht außer Frage. Allerdings werden die Drittligisten Ende Januar drei spielfreie Monate hinter sich haben - und eine entsprechende Vorbereitung für die Saisonfortsetzung benötigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare