Große Überraschung

SGSH feiert in Leichlingen ersten Saisonsieg

+
In Leichlingen bejubelte die SGSH am Samtagabend den ersten Saisonsieg

LEICHLINGEN -  Erste Auswärtsreise, erster Überraschungscoup der Saison: Die SG Schalksmühle-Halver entführte am Samstagabend beim 33:31 (19:13)-Sieg im Leichlinger Smidt-Forum beide Punkte vom hoch eingeschätzten Ex-Zweitligisten. Eine Woche nach der Heimniederlage gegen Hagen war die Erleichterung beim Grasediek-Team nach aufregenden 60 Minuten in der Blütenstadt riesengroß.

Grundstein für den Erfolg war eine überragende erste Halbzeit der Gäste aus dem Sauerland. Von Beginn an war die SGSH voll im Spiel, stand in der Abwehr sehr ordentlich, arbeitete hart und nutzte jede sich bietende Chance auf Tempospiel. Gut tat dem Gästespiel dabei sowohl die Tatsache, dass Maciej Dmytruszynski (4) auch im linken Rückraum dabei war, dass zudem Kreisläufer Daniel Buff (4) sein Comeback gab.

Es war ein Spiel wie ein Albtraum für die Pirates, die vor 250 Zuschauern zunächst versuchten, ohne großen Aufwand zum Erfolg zu kommen. Jens Buss, Sportlicher Leiter des LTV, nannte den Auftritt in den ersten 30 Minuten enttäuschend – von der SGSH, so Buss habe sich der LTV in dieser Phase in Sachen Einsatz und Kampfgeist eine Scheibe abschneiden können.

Dem Gast durfte das egal sein. Mit Dmytruszynski und einem in Halbzeit eins dreimal als Torschütze erfolgreichen Feldmann in der Zentrale gewann die SGSH-Offensive an Durchschlagskraft, musste gleichwohl trotzdem hart für jedes Tor arbeiten. Es waren viele kleine Steinchen im Mosaik einer Erfolgshalbzeit, in der sich die SGSH nach dem 7:9 (13.) binnen zehn Minuten auf 10:17 absetzte und eine 19:13-Führung mit in die Kabine nahm. Die war verdient, hoch verdient sogar.

LTV gibt nach dem Wechsel Vollgas

Gewonnen war damit allerdings noch nichts, denn in der zweiten Hälfte wartete ein anderer Gegner. Der hatte zwar immer noch die LTV-Trikots aus dem ersten Durchgang an, die Körper, die darin steckten, bewegten sich aber schneller, gingen verbissener in die Zweikämpfe, hatten jede Form von Überheblichkeit abgelegt. Den Fall Dmytruszynski versuchten die Pirates nun mit einer kurzen Deckung zu lösen. Und so kamen die Leichlinger in Minute 43 auf 23:25 heran. Das Polster aus dem tollen ersten Durchgang war für die SGSH fast aufgebraucht, doch es blieben noch 17 Minuten. Mathias Grasediek wechselte den Torwart – für den in Durchgang eins starken Mareks Skabeikis kam Dominic Formella. Eine Entscheidung, die sich nicht als falsch erweisen sollte.

Formella Paraden weisen den Weg

Zwar benötigte Formella ein paar Minuten, um in die Partie zu finden, doch bis zum 25:27 blieb es dennoch beim knappen Vorsprung. Dann blieb der SGSH-Keeper ein ums andere Mal Sieger gegen die Leichlinger Werfer, was der Gast nutzte, um bis zum 26:31 wieder ein wenig davonzuziehen. Aber auch das war noch nicht spielentscheidend. Beim 30:32 war der LTV wieder dran. Da waren noch gut drei Minuten zu spielen. Die SGSH wackelte nun, doch Formella entschärfte erst einen Siebenmeter von Jansen und dann – nach einem leichten Ballverlust in der Offensive – in sensationeller Manier einen freien Wurf von Aschenbroich (6). Auf der anderen Seite machte Marc Oberste mit seinem fünften Tor an diesem Abend – so war Oberste neben Brauckmann und Krüger (alle 5) bester SGSH-Torschütze des Abends – alles klar. Die ersten zwei Punkte waren im Sack, der Rest war SGSH-Jubel und Frust beim fehlgestarteten Titelaspiranten, der – genau wie Tofavorit Wilhelmshaven (30:31-Niederlage in Neuss) – nach zwei Partien nur einen Pluspunkt auf dem Konto hat. Die SGSH derweil hat sich für das zweite Heimspiel der Saison gegen Gummersbach II allen Druck genommen. Entsprechend groß war die Erleichterung.

Thomas Machatzke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare