Jugendhandball

Ein Trio zum Westfalen-Kaderlehrgang

+
Maurice Gierse darf sich auf die Westfalen-Sichtung freuen.

Bergkamen - Schöne Rückmeldung für die Handballtalente aus dem märkischen Südkreis bei den Kreisvergleichsspielen des Jahrgangs 2003 (männlich) in der Römerberg-Sporthalle in Bergkamen: Mit dem Werdohler Maurice Gierse, dem Altenaer Kai Lüsebrink und Benjamin Grüger aus Lüdenscheid wurden drei Spieler aus der Lenne-Sieg-Kreisauswahl zum ersten Sichtungs-Lehrgang für die Westfalenauswahl eingeladen.

Insgesamt verkaufte sich das Lenne-Sieg-Team am zweiten Sichtungs-Wochenende sehr ordentlich. Im November hatte in Hagen das erste Turnier stattgefunden. Danach waren die Lenne-Sieg-Handballer in die untere Hälfte eingruppiert worden, die um die Ränge sieben bis zwölf spielte. Aus der Vorrunde hatten die Schützlinge von Trainer Nils Stähler einen 23:7-Sieg gegen die Hagener Auswahl mitgenommen. 

Am Sonntag nun folgten weitere Erfolge gegen den Kreis Euregio Münsterland (16:12), den Kreis Bielefeld-Herford (14:13) und den Kreis Industrie (21:13). Erst im letzten Turnierspiel gegen den Kreis Gütersloh musste sich das Team 12:13 geschlagen geben. Die Gütersloher belegten so westfalenweit Rang sieben, die Lenne-Sieg-Auswahl folgte auf Platz acht. Das Turnier der besten sechs Teams aus dem November entschied die Auswahl des Kreises Minden ungeschlagen vor den Kreisen Münster, Hellweg, Iserlohn/Arnsberg, Lippe und Dortmund für sich. 

„Wir haben uns deutlich verbessert und die bisher beste Turnierleistung gezeigt“, bilanzierte Nils Stähler nach den vier Partien in der Römerberg-Halle, „wichtig ist in so einem Rahmen ja nicht die Platzierung, sondern, dass sich jeder Spieler präsentieren kann. Deshalb haben auch alle Akteure Spielanteile erhalten.“ Am besten nutzten diese die drei nun Berufenen: Benjamin Grüger spielt für die HSG Lüdenscheid in der Kreisliga, Kai Lüsebrink für die SGSH Juniors in der Landesliga, Maurice Gierse für die SGSH Juniors in der Landesliga und parallel für die HSV Plettenberg/Werdohl in der Kreisliga. Dieses Trio darf nun auf Westfalenebene hoffen, den Weg in die Auswahl weiterzugehen. 

Das Team des Kreises Lenne-Sieg: Linus van Asch (SGSH Juniors), Linus Galla (HSV Plettenberg/Werdohl) – Mika Grzybek, Benjamin Grüger (beide HSG Lüdenscheid), Noah Briel, Ole Hübner, Kai Lüsebrink (alle SGSH Juniors), Justus Lemle, Friedrich Schaub, Liam Rehbein, Lennart Schipper, Paul Wagner (alle TuS Ferndorf); Sezgin Tipidamaz (HSV Plettenberg/Werdohl), Maurice Gierse (SGSH Juniors/HSV Plettenberg/Werdohl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare