SGSH II: Fünfter Sieg im fünften Spiel

+
Sechs Pottkämper-Tore waren auch ein Mosaikstein zum fünften Sieg der SGSH-Reserve in dieser Saison.

Halver - Die SG Schalksmühle-Halver II bleibt in der Handball-Landesliga das Maß aller Dinge. Auch das fünfte Saisonspiel entschied das Pfaffenbach-Team beim 31:28-Sieg gegen die HSG Schwerte/Westhofen für sich.

Stark trumpften die Gastgeber an der Mühlenstraße vor allem in der ersten Viertelstunde auf. Hinten war es Mareks Skabeikis, der mit seinen Paraden hinter der aggressiven Abwehr Akzente setzte, vorne trafen immer wieder die Neuzugänge Güntner und Pottkämper und machten aus einem 5:4 (10.) ein 12:6 (16.). So allerdings ging es nicht weiter. Bis zur Pause ging  nach dem 15:9 auch durch einige Wechsel ein wenig der Faden verloren, kämpften sich die Schwerter immerhin wieder bis auf 18:14 heran.

Zu Beginn der zweiten Hälfte benötigte der Gast dann gerade 90 Sekunden, um bis auf 18:17 zu verkürzen, beim 22:23 ging die HSG sogar durch Arnold erstmals in Führung (45.). Dirk Pfaffenbach reagierte, schickte seine routiniertere Start-Besetzung zurück aufs Parkett - und die richtete es. Nach dem 23:25 (48.) gelangen vier Tore in Serie bis zum 27:25. Ein knapper Vorsprung, den der Spitzenreiter auf der Zielgeraden mit verbissener Arbeit gegen einen nie aufsteckenden Gast mühsam nach Hause brachte.

Die besten Werfer der SGSH-Reserve waren am Samstagnachmittag Meisterjahn (8), Pottkämper (6/2) und Güntner (5).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare