Zum Abschied ein Derbysieg

+
Michelle Pleuger und die HSG Lüdenscheid empfangen die SG Kierspe-Meinerzhagen zum Derby.

Lüdenscheid - Auch wenn die sportlichen Vorzeichen deutlich erscheinen mögen: Das Landesliga-Derby der Handballerinnen der HSG Lüdenscheid gegen die SG Kierspe-Meinerzhagen ist ein Derby, das beide Seiten gewinnen wollen und das entsprechend umkämpft sein wird.

Im Hinspiel behielt die HSG knapp die Oberhand. 23:22 hieß es nach 60 Minuten, nach denen sich die Köster-Sieben bei Torfrau Mewes bedanken konnte, die den Sieg mit einigen Paraden festhielt. Die Mannschaft von Trainer Christian Köster tut gut daran, die Gäste nicht zu unterschätzen. Zwar wollen sie sich freiwillig aus der Landesliga zurückziehen und im nächsten Jahr in der Bezirksliga starten, sportlich wollen sie den Klassenerhalt allerdings realisieren.

Positive Trainingseindrücke

Christian Köster hofft derweil, sein letztes Derby gegen die SG erfolgreich absolvieren zu können. „Für mich und einige Spielerinnen ist es erstmal das letzte Derby, dann noch zu Hause. Ich hoffe, dass wir dementsprechend auf einen positiven Saisonabschluss bedacht sind und den Derbysieg einfahren“, so der zum Saisonende scheidende Trainer. Mit den letzten Trainingseindrücken ist Köster zufrieden, auch personell hat er keinen Grund zu klagen. Kim Malcus (krank) und Janina Druskus (Knie) fallen aus, der Einsatz von Hannah Steinacker ist fraglich. Dafür kehrt unter anderem Franziska Lukowski in den Kader zurück.

Eine Frage der Einstellung

Damit es am Samstag am Stadtpark (19.30 Uhr) nicht ähnlich knapp zugeht wie im Hinspiel, müsse seine Mannschaft die sich bietenden Chancen besser nutzen, in der Abwehr richtig zupacken, „und nicht nachlässig werden, nur weil wir vorne die Tore werfen.“ Alle Derbys gehen traditionell knapp aus, „warum auch immer“, so der Trainer, „wenn Kierspe den Sieg nur ein bisschen mehr will als wir, wird es ganz schwierig.“ Köster geht davon aus, „dass es auf die Einstellung ankommt. Wenn die stimmt, bin ich guter Dinge, dass wir den Derbysieg einfahren.“

HSG: Mewes, Graf – Schmale, M. Schnabel, Pleuger, Dalchow, Worobey, Oppl, Lausen, Schmidt, Steinbrück, Eicker, Lukowski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare