Handball-Landesliga

Lüdenscheider Derbyparty am Pragpaul

+
Kein Durchkommen: Der sehr starke Mario Hurlbrink (links) und Phil Bieker nehmen Evingsens David Wizy in die Zange.

Altena – Der „Welle“ vor dem mitgereisten Anhang folgte eine Jubelarie im Kreis, kurz darauf posaunte der „Derbysieger, Derbysieger“ seinen Triumph mit einem Teamfoto aus dem Kabinentrakt der Sauerlandhalle sichtbar stolz über die sozialen Netzwerke hinaus ins Land: Die HSG Lüdenscheid gewann am Samstag auch das zweite Landesliga-Derby gegen Aufsteiger TS Evingsen, der beim 25:29 (7:17) seine sechste Niederlage in Serie kassierte.

Auf den Punkt fokussiert, zielstrebig und gallig gingen die Bergstädter in dieses Derby. Hinter einer grimmigen 3:2:1-Abwehr, in der Phil Bieker im ersten Durchgang den „Indianer“ gab, war auch Torhüter „Locke“ Kämmerer von der ersten Minute an „on fire“, zeichnete sich in der ersten Viertelstunde mehrfach aus, hatte bei einigen harmlosen Abschlüssen der Gastgeber aber auch leichtes Spiel. Lediglich vier Tore fingen sich die Bergstädter in Halbzeit eins aus dem Spiel heraus, hinzu kamen drei Gegentreffer von der „Marke.“ Zur Pause stand ein denkwürdiges 7:17 auf der Anzeigetafel. 

Der Zehn-Tore-Rückstand war eine extrem hohe Hypothek für die Turnerschaft, die nach diesen desolaten 30 Minuten eine Reaktion zeigen musste und auch zeigte. Gerstberger war sicherer Rückhalt hinter einer Abwehr, die sich diese Bezeichnung jetzt verdiente. Mit einer 3:0-Serie kam die TSE gut aus der Kabine, fand nun gegen die personell leicht veränderte HSG-Deckung Lösungen und hatte beim 13:18 durch Csunderlik (39.) den Rückstand halbiert. Jetzt war es ein richtiges Derby, in dem die TSE an ihre Chance glaubte und sich bis auf 21:23 (53.) herankämpfte. 

Die HSG aber fand rechtzeitig zurück in die Spur, profitierte zudem von leichten Fehlern der Gastgeber. Der starke Beckmann stellte mit einem Doppelschlag auf 21:25 (55.), Lausen besorgte nach Wizy-Fehlpass das entscheidende 21:26 (56.). Und als Bieker nachlegte, war im HSG-Block endgültig Partystimmung angesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare