Lausen schießt die HSG zum Sieg

+
"Mann des Abends" in der Sporthalle Mittelstadt: Lüdenscheids Phil Lausen traf 15 Mal und erzielte auch den Siegtreffer für die HSG.

Hagen - Mit seinem 15. Treffer hat Phil Lausen der HSG Lüdenscheid am Samstag nicht nur einen hart erkämpften 30:29 (15:14)-Sieg über Schlusslicht VfL Eintracht Hagen III beschert, sondern nach dem dritten Sieg in Serie auch eine ruhige Vorweihnachtszeit jenseits der Abstiegszone.

Der Erfolg in Sporthalle Mittelstadt, er hing am Ende am seidenen Faden, weil die HSG mehr als nur einmal die Chance verpasste, aus einem 3- oder 4-Tore-Vorsprung heraus früh klare Verhältnisse zu schaffen. "Uns hat einfach in vielen Phasen die Konstanz gefehlt", befand Trainer Volker Schnippering nach dem Abpfiff der beidseitig umstrittenen Unparteiischen Seier/Risse.

Wohl wahr: Halbzeit eins gehörte dem Gast, der einen 3:0-Blitzstart hinlegte, der gegen die Mannschaft von Hagens neuem Coach Jörn Ilper (hatte in der zurückliegenden Woche Jörg Walter abgelöst) sogar noch höher hätte ausfallen können. Das tat er nicht, weil die Bergstädter aber zunächst die engagiertere Abwehrarbeit und das bessere Umschaltspiel zeigten, hielt dieser Vorsprung bis zum 9:13. Dann indes verloren die Gäste sukzessive die Struktur.

Intensiv, aber zerfahren

So war es nach Wiederanpfiff in einer intensiven, aber auch oftmals zerfahrenen Partie die Urgewalt eines Phil Lausen, die dafür sorgte, dass die Eintracht nach ihrer 24:23-Führung (51.) das psychologische Momentum nicht zu nutzen wusste. Ob aus dem linken Rückraum, hinter dem Freiwurfblock oder von der "Marke" - Lausen traf, wie er wollte und kaschierte damit so manche Schwäche der HSG. So dominierte am Ende der erleichterte Lüdenscheider Jubel in einer Partie aus der Kategorie "nicht schön, aber erfolgreich".

Beste Torschützen für die HSG: Lausen (15/4) und Walter (3). Für Hagen trafen Hoppe (6) und Koshold (5) am Besten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare