Das Abenteuer beginnt

+
TSE-Abteilungsleiter Klaus Druskus (rechts) und Trainer Sascha Schmoll (links) begrüßten beim Aufgalopp die Neuzugänge Tamas Kiss, Christian Becker, Alexander Wizy, Dominik Maier, Benjamin Hell und Sebastian Lohmann.

Altena - Das Abenteuer Landesliga, es hat für die Handballer der TS Evingsen am Montagabend begonnen. Beim Aufgalopp des Aufsteigers konnte Erfolgstrainer Sascha Schmoll nahezu den kompletten Kader begrüßen. Mehr noch: Bei der ersten Einheit fanden sich rund 25 Freunde, Fans und Unterstützer der Turnerschaft am Sportzentrum Pragpaul ein, nahmen nach dem ersten Leistungstest der Mannschaft das eine oder andere isotonische Kaltgetränk mit den „Aufstiegshelden“ zu sich. Es war ein stimmungsvoller Auftakt, bei dem alle sechs Neuzugänge mitwirkten.

Die Euphorie des Aufstiegs und die pure Vorfreude auf die Landesliga, sie war den Evingsern anzumerken. „Wir haben richtig Bock auf die Liga. Wir wissen aber auch, dass es eine ganz schwere Saison werden wird. Wir verfolgen von der ersten Minute an nur ein Ziel – den Klassenerhalt“, betonte Sascha Schmoll. Drei Mannschaften will und muss die TSE am Ende hinter sich lassen. Und darauf stimmte der Coach seine Mannen, die gleich zum Auftakt in Laufschuhen den Wixberg „erklimmen“ und kennenlernen durften, auch direkt ein.

„Schon unserer Auftaktprogramm mit den Spielen gegen Olpe, für mich einer der Topfavoriten, Lüdenscheid und Schwerte/Westhofen ist hammerhart“, sagte Schmoll, „aber letztlich sind in dieser Liga alle Spiele schwierig.“

Der Aufsteiger stellt sich daher breiter auf, hat mit seinen sechs Neuzugängen an Quantität und Qualität zugelegt. Prominentester Neuzugang ist sicherlich Sebastian Lohmann. Der Halblinke vom Verbandsligisten HSV Plettenberg/Werdohl bringt jede Menge Erfahrung mit und erfüllt sich bei der TSE den Wunsch, mit seinem Bruder Christian gemeinsam auf Torejagd gehen zu können. Erfahrung, über die verfügt freilich auch Benjamin Hell, der vom neuen TSE-Ligakonkurrenten HSG Hohenlimburg zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist.

Ein Rückkehrer ist auch Dominik Maier, der seinen seinen sportlichen Schwerpunkt wieder auf den Hand- anstatt auf den Kreisliga-Fußball legen will. Angreifen bei der Turnerschaft möchte der in der Altenaer Handballszene bestens bekannte Tamas Kiss, der zuletzt für den Kreisligisten SG Iserlohn-Sümmern aktiv war. Ganz neu in der Burgstadt ist hingegen Christian Becker, den es aus beruflichen Gründen vom Saarland ins Sauerland verschlagen hat. Becker trug am Montagabend noch einen Pullover der HSG Völklingen, bei der er zuletzt höherklassig gespielt hat. Erfahrungen sammeln muss hingegen noch der erst 16-jährige Torhüter Alexander Wizy, dem Schmoll großes Talent bescheinigt.

Seinen Kader sieht der TSE-Trainer damit gut aufgestellt, und er wird ihm in der knackigen Vorbereitung einiges abverlangen. In der Bezirksliga ging die Turnerschaft schon hohes Tempo, das Schmoll nun noch einmal erhöhen will. Das Spiel der Evingser, es soll dynamischer werden. „Erste und zweite Welle sind das A und O. Wir müssen noch mehr einfache Tore erzielen“, so Schmoll, „wir möchten aber wie schon in der letzten Serie auch in der Landesliga zu einen der besten Abwehren zählen.“

Schon in der ersten Phase der Vorbereitung, in der an der Grundlagenausdauer gefeilt wird, will der Übungsleiter „viel mit Ball“ trainieren lassen, hat zudem schon für die erste Juli-Woche zwei Testspiele vereinbart. Am kommenden Sonntag, 1. Juli, stehen die Evingser beim klassengleichen ASC 09 Dortmund auf der Platte, am 5. Juli geht es zum A-Kreisligsten HSG Herdecke/Ende.

Die erste Phase der Vorbereitung endet mit dem Beginn des Schützenfestes in Evingsen (20. bis 22. Juli), in den Wochen darauf soll in mehreren Einheiten im TheraGym an der Freiheitstraße primär Kraft getankt werden. „Die heiße Phase beginnt dann ab dem 6. August“, verdeutlichte Schmoll, der allein für den Monat August sechs Testspiele vereinbart hat und mit seinem Team auf dem Sportplatz Dahle zudem noch die Prüfungen zum Sportabzeichen ablegen will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare