Handball

Dritter HSG-Akteur zu Dragons II

+
Calvin Broscheit wechselt zu den Dragons II.

Lüdenscheid - Nach Linksaußen Kevin Plate und Torwart Marcel Kämmerer wechselt auch Linkshänder Calvin Broscheit vom Handball-Landesligisten HSG Lüdenscheid zum Verbandsliga-Team der SGSH Dragons II.

Broscheit ist insgesamt bereits der siebte Akteur, mit dem die Bergstädter für die kommende Saison nicht mehr planen können; neben Plate, Kämmerer und ihm stehen auch Mario Hurlbrink, Alex Nitsch, Maurice Duda und eventuell Lukas Weichelt, dem das Laufbahnende droht, nicht mehr zur Verfügung. 

„Calvin sieht die größeren Perspektiven bei den Dragons. Das ist natürlich enttäuschend für uns“, kommentiert Felix Kroll, Co-Trainer und stellvertretender Männer-Abteilungsleiter der Lüdenscheider Handballer in Personalunion, den weiteren Abgang, der zweifellos zur Folge hat, dass die Mannschaft trotz des Verbleibs von Torjäger Phil Lausen im Bergstädter Landesligateam schwer auseinandergepflückt wird. 

Den sieben Spielerverlusten steht nämlich bislang mit Jung-Keeper Tim Stute nur ein einziger Neuzugang gegenüber, obwohl sich die HSG-Führung seit November um Zugänge bemüht hat wie noch nie. Da bedarf es keiner prophetischen Gaben, um zu prognostizieren, dass der HSG Lüdenscheid eine überaus schwere Zukunft bevorsteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare