Verfolgerduell findet in SGSH II verdienten Sieger

Einmal erfolgreich und ein wichtiger Pfeiler in der Defensive der SGSH-Landesligareserve: Timo Blumberg. Foto: Baankreis

Schalksmühle - Das Verfolgerduell in der Handball-Landesliga 4 fand einen verdienten Sieger: Der Tabellenvierte SG Schalksmühle-Halver II setzte sich am Samstag am Löh mit 31:28 (15:13)-Toren gegen den Rangdritten TV Schwitten durch.

Von Axel Meyrich

Insgesamt waren die Hausherren breiter aufgestellt als die Sieben aus dem Mendener Ortsteil. Dem Pfaffenbach-Team gelangen Tore von allen Positionen, während bei Schwitten sehr, sehr viel über Sven Becker (neun Tore) und Spielertrainer Tihomir Knez (acht) lief.

In Halbzeit eins bleibt es eng

Dennoch konnten die Schalksmühler und Halveraner diesen Vorteil in Halbzeit eins nicht in eine deutliche Führung ummünzen. 3:5 stand es nach sieben Minuten, 6:6 nach zehn, 10:9 in Minute 19 – es blieb eng, weil die SGSH-Zweitvertretung vorne einige leichte Fehler machte und Bälle wegwarf.

Diesen Makel beseitigten die Gastgeber aber nach der Pause. Sebastian Schneider, der siebenmal erfolgreiche Marcel Meisterjahn und Nils Leicht führten die Rot-Weißen nach dem 15:13 beim Seitenwechsel zum 20:15 (42.). Das war ein vorentscheidender Vorsprung – näher als bis auf zwei Tore kam der TVS nicht mehr heran. Bester Torschütze der Hausherren war Freddy Hotze (9/6).

Schwittens Knez steht Ärger ins Haus

Den Schwittenern steht zudem Ärger ins Haus, weil Spielertrainer Knez 28 Sekunden vor Schluss die rote Karte wegen angeblicher Schiedsrichterbeleidigung sah. Dagegen haben die Gäste Protest eingelegt, bauen dabei auch auf die Aussage von SGSH-Rechtsaußen Sven Potberg. Dieser erklärte, dass die von den Referees Carneiro/Platz (Wetter) angeführte Beleidigung zwar von einer Person auf der TVS-Bank, aber nicht von Knez ausgerufen worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare