TVE Netphen überrennt die SGSH-Frauen

Schalksmühle - Frauen-Verbandsligist TVE Netphen steht erwartungsgemäß als erster Finalteilnehmer des Lenne-Sieg-Pokals fest. Die Mannschaft von Trainerin Anke Stötzel setzte sich am Sonntagmittag problemlos mit 42:16 (16:8) beim Kreisligisten SG Schalksmühle-Halver durch.

Von Axel Meyrich

Den größten Unterschied machte in der eiskalten Sporthalle Löh der Gegenstoß aus. Praktisch jeden technischen Fehler und schwachen SGSH-Abschluss – und davon gab es zu viele – nutzte der haushohe Favorit aus, um mit Höchstgeschwindigkeit zu enteilen. Am Ende waren es deutlich mehr als 20 Tempotore, die für den Gast zu Buche standen.

Schaffte es die Pfaffenbach-Sieben hingegen, Netphen in den aufgebauten Angriff zu zwingen, war der Widerstand des Underdogs ein beachtlicher. So geschehen in der Anfangsviertelstunde. Bis zum 6:7 (Mrdja, 17.) hielt der Kreisligist Anschluss, ließ dem TVE allenfalls über die Außenpositionen zu viel Raum. Doch weil in der Folge die Fehlerquote bei den Gastgeberinnen stetig anstieg – auch geschuldet der Leistung der guten TVE-Keeperinnen Groos und Schneider – wuchs der Vorsprung des Favoriten blitzartig.

Sabrina Schaffarczyk besorgte nach 46 Minuten TVE-Tor Nummer 30, Melina Immel machte kurz vor Schluss (58.) sogar die 40 voll in einer nun längst einseitigen Partie, die die sicheren Unparteiischen Balz/Osterkamp jederzeit im Griff hatten.

SGSH:  Hempen – Reinecke, Herzog (1), Woeste (6/1), Schriever, Mrdja (3), Gillmann, Achterberg (4), Kwitniewski, Spidlen (1), von Oepen (1), Lippert

TVE: Groos (1.-30.), Schneider (31.-60.) – Welsch (11/1), Solbach (9), Tauras (3), Kania (3), Sturm (2), Schaffarczyk (4), Immel (6), Runge (4)

Schiedsrichterinnen: Balz/Osterkamp (Lüdenscheid)

Zeitstrafen: SGSH 1, TVE 0

Zuschauer: 60

Rubriklistenbild: © Wesley Baankreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare