SG Kierspe-Meinerzhagen löst „Final-Four“-Ticket

+
Niklas Müller und die SG Kierspe-Meinerzhagen stehen im Halbfinale des Handball-Kreispokalwettbewerbs.

Kierspe - Die SG Kierspe-Meinerzhagen hat sich für das „Final Four“ im Pokalwettbewerb des Handballkreises Lenne-Sieg qualifiziert. Am Dienstagabend setzte sich der Kreisligist verdient mit 30:25 (15:13) gegen den Bezirksligisten SG Attendorn/Ennest durch.

Im Duell der beiden aus Lüdenscheid stammenden Trainer Arnd Pielhau (SGKM) und Stefan Köhler (SGA) erwischten die mit zwei A-Jugendlichen angetretenen Gäste in Form einer frühen 4:1-Führung zunächst den besseren Start. Nachdem den Volmestädtern aber der 6:6-Ausgleich gelungen war (12.), bekamen sie das Spiel sukzessive in den Griff – auch deshalb, weil es ihnen gelang, gegen die offensive SGA-Deckung ihre Fehlerquote zu senken. Das 12:10 nach 25 Minuten markierte die erste Zwei-Tore-Führung der Pielhau-Schützlinge; dieser Vorsprung hatte dann auch zur Pause noch Bestand.

Zwar konnte der abstiegsbedrohte Bezirksligist eingangs des zweiten Durchgangs noch einmal egalisieren (17:17, 34.), doch als die SGKM bis zur 45. Minute auf 24:19 davonzog, bedeutete das bereits die Vorentscheidung. In einer Partie auf überschaubarem Niveau waren die Gastgeber auch ohne das Rückraum-Trio Plischka, Orlowski und Eckert das variablere Team und verwalteten die Führung daher auch bis zum Ende problemlos.

Wer den Kierspern und Meinerzhagenern in die Vorschlussrunde folgen wird, entscheidet sich in den drei weiteren Viertelfinalspielen, die bis Anfang Februar ausgetragen werden müssen.

SG Kierspe-Meinerzhagen: Schilling, Bußmann – M. Schmidt (2), B. Schmidt (7/2), Kopperberg, Weber, Sachs, Müller (1), Lange (5), Pudor (4/1), Crummenerl (2), Schubert (3), Raschke (4), Cerimagic (2)

SG Attendorn/Ennest: Selter, Fischbach – Müller (3), Berkenhagen (7), Schulte (3), Schröder (3/1), Menzel (3), Schneider (3), Fleischmann, Lohölter-Hesse (2), Springob (1/1)

Schiedsrichter: Krause/Kahlert (Schalksmühle)

Zeitstrafen: SGKM 2 – SGA 1

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare