Handball: Kreisliga A

Nach Altenaer Ausrutscher: SGSH Dragons III jetzt Zweiter

+
Philipp Kersthold kletterte mit den Dragons III auf Rang zwei.

Kreisgebiet - Der Spitzenreiter gibt sich keine Blöße: Dank eines 32:26-Heimsieges über „Favoritenschreck“ TuS Grünenbaum hat der TuS Linscheid-Heedfeld auch am 10. Spieltag die Tabellenführung verteidigt.

Ins Verfolgerfeld hingegen kommt Bewegung. Im ersten Spiel ohne Trainer Carsten Kuhlwilm ging der bis dato so starke Aufsteiger SU Altena vor eigenem Publikum gegen die HSG Lennestadt-Würdinghausen buchstäblich baden (18:28). Die HSG zog so nach Punkten gleich mit den Burgstädtern, die ihrerseits am Samstag (19 Uhr, Sauerlandhalle) auf den TuS Linscheid-Heedfeld treffen. Profiteur der Altenaer Niederlage waren die SGSH Dragons III, die bei „Kellerkind“ TuS Hilchenbach überhaupt nichts anbrennen ließen und nach ihrem 39:19-Erfolg auf Rang zwei vorgerückt sind. 

Die Kersthold-Sieben präsentierte sich in der Sporthalle Hilchenbach im Stile eines Spitzenteams, das auf allen Positionen besser besetzt war als der Gastgeber. Vor allem die „Flügelzange“ Sven Potberg und Yannik Hoffmann zeigte den TuS-Akteuren immer wieder die Hacken, aber auch aus dem Rückraum entwickelten die Dragons deutlich mehr Durchschlagskraft als der Tabellenvorletzte. Und weil die Dragons nach Wiederanpfiff weiter Gas gaben, wurde es der mit Abstand klarste Saisonsieg der SGSH, auf die am Samstag als Gast der HSG Lennestadt/Würdinghausen (18 Uhr, Sporthalle Meggen) freilich eine ganz andere Hausnummer wartet. 

Seine Rolle als „Tabellenführer-Bezwinger“ konnte der TuS Grünenbaum am Löh nicht bestätigen. Im Duell mit dem TuS Linscheid mussten die Kreisch-Handballer dem breit besetzten Tabellenführer den Vortritt lassen, der nach 40 Minuten einmal kurz wackelte, als sich Rittinghaus „Rot“ abgeholt hatte und der Gast auf 21:19 aufschloss. Spätestens nach Hegemanns Doppelschlag und Pennekamps achtem Tor zum 28:22 war die Partie aber dann endgültig entschieden. 

Die Spiele mit heimischer Beteiligung

TuS Linscheid-Heedfeld – TuS Grünenbaum 32:26 (15:13)  

Linscheid: Buyna, Lüsebrink – Brunke, Nagel, Schneider (1), Rittinghaus (3), Pennekamp (8), Hegemann (6), Ahmad (3), Krpacic (3), Czakler (3), Schubert (5/3) 

Grünenbaum: Prumbaum – Wiebel (5), Schulte, Steinbach (1), Koncz (8/2), Wiemann (1), Seibel (1), Roling, Lüttringhaus (5/4), Weitzel (5)

TuS Hilchenbach – SGSH Dragons III 19:39 (9:16) 

SGSH III: Schulz, P. Rutenbeck – Potberg (7), Hoffmann (10), Hotze (3), Wischnewski (1), Ciszewicz (3), Meisterjahn (2), Radziej (1/1), Wüllner (6), Reinhardt (3), Jaschke (3)

SU Altena – HSG Lennestadt-Würdinghausen 18:28 (9:15) 

SUA: Coordt, Kapp – Hohage (3), Tonat (2), Thaler, Jastrzebski, Stoeffer, M. Scholz (1), Kern (2), Girtmacher (1), S. Fischer (5/1), J. Scholz (4/3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare