Handball, 3. Liga Nord-West

Entwarnung bei Dragons: Geitmann "nur" mit starker Knieprellung

+
Entwarnung: Cedric Geitmann (rechts) hat sich in Nordhorn "nur" eine starke Knieprellung zugezogen.

Halver – Die Diagnose steht fest, und sie ist die bestmögliche: Cedric Geitmann, Kreisläufer-Youngster der SGSH Dragons, hat sich am Samstag im DHB-Pokal-Gastspiel der Sauerländer in Nordhorn „nur“ eine starke Knieprellung zugezogen.

Zwei Wochen soll der Halveraner pausieren und darf dann, wenn er wieder schmerzfrei ist, auch wieder ins Training einsteigen. 

Geitmann war am Samstag beim 26:34 gegen den Erstligisten HSG Nordhorn-Lingen zehn Minuten vor dem Ende nach einem schmerzhaften Zusammenstoß mit einem Gegenspieler verletzt ausgeschieden, nachdem er zuvor eine Topleistung auf der DHB-Pokal-Bühne gezeigt hatte, bei vier Versuchen vier Tore erzielt hatte. Die Befürchtungen gingen in alle Richtungen – Kreuzbandriss, Innen- oder Außenbandriss, Meniskuseinriss und damit verbunden eine lange Pause. 

Die Bänder und der Meniskus aber sind allesamt nicht in Mitleidenschaft gezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung von Dienstag – am Mittwochvormittag gab Teamarzt Dr. Bernd Lasarzewski im Sportkrankenhaus in Hellersen Entwarnung. Für die Dragons drei Tage vor dem Start in Minden eine gute Nachricht – auch wenn der junge Kreisläufer beim Auftakt im Weserbergland noch nicht wieder dabei sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare