Handball

Startschuss in Oberbantenberg: Kreis-Kooperation offiziell vorgestellt

+
Vor der Spielzeit 19/20 kämpften die A-Junioren der SGSH Dragons und des TuS Ferndorf noch beide um den Bundesliga-Einzug - in diesem Jahr hat der TuS Ferndorf seine A-Jugend nun komplett zurückgezogen.

Wiehl – In Oberbantenberg, einem Stadtteil von Wiehl, ist für den Handballkreis Lenne-Sieg am Mittwoch und Donnerstag ein neues Kapitel eingeläutet worden. In der gewohnten Tagungsstätte des Kreises Oberberg fanden zunächst der Jugend-Staffeltag und dann der Staffeltag der Oberberg-Vereine statt.

Am Mittwoch waren auch Vertreter aller Lenne-Sieg-Vereine, die im Spielbetrieb von der Kooperation der beiden Kreise aus unterschiedlichen Verbänden (Westfalen/Mittelrhein) betroffen sind, anwesend. Am Donnerstag dann stellten die Vorstände beider Vereine die Kooperation offiziell vor. 

„Auf beiden Seiten saßen Praktiker am Tisch. Da war es absehbar, dass man schnelle und gute Lösungen finden würde. Und genauso ist es schließlich auch gekommen. Das ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe“, stellte der Vorsitzende des Kreises Oberberg, Udo Kolpe, fest und lobte das in nur drei Treffen verabredete Kooperations-Abkommen. 

Wie berichtet, wird vor allem der Spielbetrieb bei den Frauen und der weiblichen Jugend von den gemeinsamen Spielklassen profitieren, attraktiver werden. Eigentlich sollte die männliche Jugend aufgrund anderer Kooperationen (Lenne/Sieg mit Hagen, Oberberg mit Aachen/Düren) für gemeinsame Klassen außen vor bleiben, doch hier gibt es nun doch eine neue Entwicklung: Die Kooperationen der Kreise Oberberg und Aachen/Düren ist bei den B-Junioren geplatzt. Nach Rückzügen gibt es im Kreis Oberberg nur noch vier B-Jugend-Teams auf Kreisebene. Die könnten nun in einer Kreisliga Hagen/Ennepe-Ruhr/Lenne-Sieg/Oberberg mit zwei Staffeln à sieben Mannschaften aktiv werden. Beschlossen ist hier aber noch nichts. 

TuS Ferndorf zieht A-Jugend zurück 

Beschlossen ist dagegen, dass der TuS Ferndorf seine A-Jugend komplett vom Spielbetrieb zurückzieht. Die Kreuztaler hatten eigentlich mit der HSV Plettenberg/Werdohl um einen Platz in der Oberliga-Aufstiegsrunde im Verband kooperieren wollen. Dann aber nahm Trainer Andy Palm zwei A-Junioren mit zum TuS Derschlag, zwei andere wechselten zum Neu-Bezirksligisten VTV Freier Grund – und so hat der Zweitligist seinen A-Jugend-Unterbau abgemeldet. Der Startschuss zur Saison in der Kooperations-Spielklasse fällt übrigens bereits am Wochenende (29. August), dann legen die A-Juniorinnen mit den ersten Spielen los. 

Am Montag, 31. August, finden ab 18.30 Uhr die Staffeltage des Nachwuchses im Kreis Lenne-Sieg im Kolpinghaus in Olpe statt. Von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr für die Spielfest-Minis und die E-Junioren, von 19.15 Uhr bis 20 Uhr für die D- und C-Junioren, von 20 Uhr bis 20.45 Uhr schließlich für die B- und A-Junioren. Der Kreis beschreitet hier aufgrund der Corona-Problematik in diesem Jahr neue Wege. Eine wenig erfreuliche Nachricht gibt es in diesem Kontext aus Attendorn: Hier wurde aufgrund der Corona-Problematik die Hansahalle für den Übungsbetrieb gesperrt bis eine Lüftungsanlage eingebaut ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare